«Beauty And The Beast» – Die ersten Sekunden von Watson als Belle

Publiziert

«Beauty And The Beast»Die ersten Sekunden von Watson als Belle

Im März 2017 kommt die Real-Verfilmung von «Beauty And The Beast» ins Kino. Der Debüt-Trailer zeigt schon mal die prunkvolle Einrichtung des Märchenschlosses.

Zugegeben, allzu viel zeigt und verrät der erste Trailer von Disneys Live-Action-Verfilmung des Klassikers «Beauty And The Beast» noch nicht. Zu sehen ist vor allem das von außen gespenstische und von innen einsame Schloss des titelgebenden Biests.

Dieses zerfetzt plötzlich ein Gemälde, dann öffnet sich die Eingangstür. «Schau, ein Mädchen.» – «Ja, ich sehe selbst, dass es ein Mädchen ist, du Narr.» – «Was, wenn sie die Eine ist?» Diese Stimmen gehören wohl zu den in Kerzenständer, Tischuhr und Teetasse verwandelten Schlossbewohnern.

Und dann ertönt das zaghafte «Hallo?» von Belle, gespielt von Emma Watson, die den Fluch vom in ein Biest verwandelten Prinzen (Dan Stevens) nehmen soll. In weiteren Rollen werden Luke Evans als arroganter Jäger Gaston, Emma Thompson als Teekanne Mrs. Potts, Ewan McGregor als Kerzenhalter Lumière, Ian McKellen als Uhr Cogsworth und Kevin Kline als Belles Vater Maurice zu sehen und hören sein. «Beauty And The Beast» (Walt Disney) läuft am 17. März 2017 in den US-Kinos an.

(L'essentiel/shy)

Deine Meinung