Gerard Lopez – «Die Formel 1 war eine riesige Herausforderung»
Publiziert

Gerard Lopez«Die Formel 1 war eine riesige Herausforderung»

Der Luxemburger Geschäftsmann Gerard Lopez spricht im Interview mit «L'essentiel» über den Verkauf des Lotus-Teams an Renault.

Für Gerard Lopez ist nach sechs Jahren Formel 1 Schluss.

Für Gerard Lopez ist nach sechs Jahren Formel 1 Schluss.

Editpress/Dthinnes

L'essentiel: Herr Lopez, wie ist Ihr Gefühl nach dem Verkauf des Lotus-Teams?
Gerard Lopez: Wir haben gesagt, dass wir die Kosten reduzieren müssen. Dies konnte nicht realisiert werden. Also war das Geschäft mit Renault die beste Lösung für uns.

Wie beurteilen Sie die sechs Jahre in der Formel 1?
Es war genial. Wir haben zwei Rennen gewonnen, kamen 25 Mal auf das Podium und wurden einmal Achter in der Gesamtwertung. Die Formel 1 war eine riesige Herausforderung. Wir können zufrieden sein, auch wenn wir zuletzt eine katastrophale Saison hatten.

Wie hoch ist der Verkaufspreis?
Das ist vertraulich. Renault hat sich eine Mehrheit der Anteile gesichert. Die finanzielle Rahmen ist für beide Seiten akzeptabel.

Wer ist Schuld am Verkauf?
In den vergangenen Jahren gab es keine großen Forderungen von den Aktionären. Ich kann nur sagen, dass wir mit dem Rennstall keine Schulden mehr machen werden.

Welche Rolle werden sie in Zukunft spielen?
Wir haben noch kleine Beteiligung. Die Rolle spiegelt unsere Strategie im Unternehmens wieder.

Die Fahrer Pastor Maldonado und Jolyon Palmer werden von Renault übernommen?
Beide haben einen Vertrag bei Renault für das kommende Jahr bekommen.

(Nicolas Martin/l'essentiel)

Deine Meinung