Prinz Philip – Die offizielle Todesursache steht fest

Publiziert

Prinz PhilipDie offizielle Todesursache steht fest

Der Ehemann von Queen Elizabeth starb am 9. April mit 99 Jahren. Die offizielle Sterbeurkunde belegt, dass sein Tod auf das hohe Alter zurückzuführen ist.

Am 9. April machte Prinz Philip im Alter von 99 Jahren für immer die Augen zu. Jetzt steht fest, woran der Ehemann von Queen Elizabeth (94), verstorben ist: Der Herzog von Edinburgh starb an Altersschwäche.

Sein Tod hat offenbar keinen Zusammenhang mit dem Krankenhausaufenthalt Wochen vor seinem Tod, bei dem er aufgrund einer Infektion am Herzen operiert werden musste. Die offizielle Sterbeurkunde, die dem «Daily Telegraph» vorliegt, bestätigt, dass der Prinz aufgrund seines «hohen Alters» verstorben ist. Das Dokument wurde von Sir Huw Thomas, dem Leiter der medizinischen Abteilung des königlichen Haushalts, zertifiziert.

Sein Tod wurde vier Tage nach dem Ableben registriert

Der Tod von Prinz Philip wurde vier Tage nach seinem Ableben von seinem Privatsekretär Archie Miller-Bakewell registriert. Auf der Sterbeurkunde ist Prinz Philips voller Name vermerkt: «Seine königliche Hoheit Prinz Philip, Herzog von Edinburgh, zuvor bekannt als Prinz Philippos von Griechenland und Dänemark, zuvor bekannt als Philip Mountbatten».

Als Berufsbezeichnungen wurden «Marineoffizier», «Prinz des Vereinigten Königreichs» und «Ehemann Ihrer königlichen Hoheit, Königin Elizabeth II.» angegeben.

(L'essentiel/Christina Duss)

Deine Meinung