Luxemburg – Die Renten werden um 1,3 Prozent erhöht

Publiziert

LuxemburgDie Renten werden um 1,3 Prozent erhöht

LUXEMBURG – Am 1. Januar tritt im Großherzogtum eine Erhöhung der Renten um 1,3 Prozent in Kraft, wie Romain Schneider, Minister für soziale Sicherheit mitteilte.

Am 1. Januar werden die Renten in Luxemburg um 1,3 Prozent erhöht.

Am 1. Januar werden die Renten in Luxemburg um 1,3 Prozent erhöht.

DPA

Eine gute Nachricht für Rentner in Luxemburg: Im nächsten Jahr wird ihr Einkommen um 1,3 Prozent steigen. Dies erklärte Romain Schneider, Minister für soziale Sicherheit, am Montag in seiner Antwort auf die parlamentarische Anfrage des Abgeordneten Fernand Kartheiser (ADR). Demnach werden die Renten ab dem 1. Januar 2021 um 1,3 Prozent erhöht.

Die jährliche Anpassung basiert auf einer Berechnung unter Berücksichtigung der Daten aus den Vorjahren, die den Lebensstandard der betroffenen Personen aufrechterhalten sollen. Die Gesundheitskrise wird demnach nicht zu einem Einkommensrückgang bei Senioren führen.

Das Rentenniveau wird etwas weniger schnell ansteigen als im vergangenen Jahr (1,5 Prozent). Hinzu kommt, dass die automatische Indexierung nicht vor 2022 erwartet wird. Aufgrund der Corona-Pandemie, der damit verbundenen Gesundheits- und Wirtschaftskrise sowie dem Einbruch des Ölpreises verläuft die Inflation sehr moderat.

(jg/L'essentiel)

Deine Meinung