Bilder aus dem All – Die schaurig-schöne Seite des Super-Taifuns

Publiziert

Bilder aus dem AllDie schaurig-schöne Seite des Super-Taifuns

Taifun Maysak hat Tod und Verderben über Asien gebracht. Den Astronauten auf der ISS bietet der Sturm dagegen ein Spektakel außergewöhnlicher Schönheit.

Auf seinem Weg durch den westlichen Pazifik hat Maysak — ein Taifun der stärksten Kategorie 5 — bisher mindestens fünf Menschen das Leben gekostet. Inzwischen hat er die Gewässer der Philippinen erreicht. Zwar hat er etwas an Fahrt verloren, dennoch mahnen die Behörden Einheimische und Touristen zur Vorsicht. Sie rechnen damit, dass er an Karsamstag oder Ostersonntag auf Land trifft.

Von alledem bekommen die Astronauten der Internationalen Raumstation ISS nichts mit. Aus 450 Kilometern Höhe zeigt der Taifun eine ganz andere Seite von sich: Er bietet einen atemberaubend schönen Anblick. Die ESA-Astronautin Samantha Cristoforetti und ihr Nasa-Kollege Terry Virts haben das Naturschauspiel fotografiert und auf Social Media geteilt. Die Live-Kameras des ISS HD Earth Viewing Experiments haben zudem Videobilder des Tropensturms eingefangen.

(L'essentiel/jcg)

Deine Meinung