Risikospiel in der BGL-Ligue – Die Tribünen sind lauter geworden

Publiziert

Risikospiel in der BGL-LigueDie Tribünen sind lauter geworden

GREVENMACHER - Das Fußballspiel CSG – Jeunesse am kommenden Sonntag erhitzt die Gemüter. Die Rivalität zwischen beiden Fan-Szenen ist hoch. Die Polizei wird mit einem entsprechenden Aufgebot vor Ort sein.

Die Escher-Fans wollen in Grevenmacher für Stimmung sorgen.

Die Escher-Fans wollen in Grevenmacher für Stimmung sorgen.

Grenz-United

Ein Mitglied des Fanclubs «Grenz-United» von Jeunesse – wir nennen ihn Mike* - gibt auf Anfrage von L’essentiel Online Einblick in die Szene: «Vor etwa zwei Jahren kam es zu einer ersten Auseinandersetzung mit den „Macher-Fans“. Es gab Verhaftungen. Und diese Rivalität steigerte sich dann von Spiel zu Spiel», erinnert sich Mike. Die letzten Vorfälle gab es beim Jugendpokal-Finale (Coupe du Prince) im Mai 2011. Seitdem brennt die Luft zwischen beiden Fan-Szenen.

Die Befürchtungen, dass es am Sonntag zu Ausschreitungen kommt, sind bei den Behörden hoch. Vic Reuter, Sprecher der luxemburgischen Polizei, eilt von einer Vorbereitungssitzung zum nächsten Vorgespräch: «Die Polizei wird präsent sein. Über die Anzahl der Beamten machen wir aus taktischen und strategischen Gründen keine Angaben. Wir haben zwar kein Hooligan-Problem in Luxemburg, aber wir bleiben wachsam.»

Agressive Gesänge und Becherwürfe

Die CSG-Fans waren zuletzt unangenehm in Niederkorn Anfang März aufgefallen. Aggressive Gesänge und Becherwürfe nach Spielschluss riefen den Vorstand auf den Plan: «Wir haben ein ernstes Wörtchen mit den Anhängern gesprochen», berichtet Vizepräsident Guy Fusenig auf Anfrage von L’essentiel Online . «Die letzten beiden Spielen haben sich unsere Jungs dann wieder beruhigt und den Verein anständig unterstützt.»

Bei «Grenz-United» in Esch bleibt man gelassen: «Wir wollen uns auf den Support konzentrieren und eine große Party feiern.» Angeblich soll ein Treffen zwischen den beiden Gruppen aus Esch und Grevenmacher stattgefunden haben, um im Vorfeld zu klären, das es keine Auseinandersetzungen geben soll. Mike bestreitet dies entschieden: «Wir setzen uns nicht mit denen an einen Tisch».

«Franzos‘» gegen «Boche»

«Grenz-United» sei keine Hooligan-Gruppierung betont er. Sie bezeichnen sich selbst als Ultras. «Wir sind nicht gewaltbereit. Also nicht grundsätzlich. Aber wir wehren uns wenn wir angegriffen werden.» Für Außenstehende sind solche Nuancen nur schwer zu verstehen. Ultras fühlen sich angegriffen, wenn sie von anderen Fans provoziert oder beleidigt werden, oder wenn sie ihr Revier im Stadion verteidigen wollen, ihren Block, ihre Kurve, oder ihre «Gradin», wie es in Esch heißt.

«Die "Macher"-Fans begrüßen uns manchmal mit dem Hitlergruß, wenn sie uns provozieren wollen», ärgert sich Mike. Die einen werden als «Franzos‘», die anderen als «Boche» beschimpft. Während die Ultras aus Esch eine Freundschaft mit Fangruppen aus Metz pflegen, unterhalten die «Macher» eine Beziehung zu den Fans aus Eintracht Trier. So werden die Grenzen zwischen den Gruppen abgesteckt, an denen sich die Rivalität weiter hochschaukeln kann.

Das erste Risikospiel

Die Auseinandersetzungen zwischen beiden Fanlagern haben für eine erhöhte Aufmerksamkeit der Medien gesorgt. Das hat auch andere Ultra-Szenen im Land gefördert, wie in Differdingen oder in Ettelbrück. Es ist lauter und bunter geworden auf den Tribünen der BGL-Clubs. Ungewöhnlich für luxemburgische Verhältnisse: «Wir haben jetzt das erste Risikospiel am Sonntag in Luxemburg mit luxemburgischen Clubs», konstatiert Mike und klingt dabei ein wenig stolz.

Guy Fusenig, Vizepräsident von CSG, beunruhigt das alles nicht. Er erwartet bei optimalem Fußballwetter 700 bis 800 Zuschauer. «Die Zuschauer sollen sich auf ein Fußballfest freuen und ihre Unterstützung nicht durch aggressive Gesänge oder aggressives Benehmen zum Ausdruck bringen.»

Chris Mathieu/L’essentiel Online

* Name von der Redaktion geändert

BGL-Ligue, 19. Spieltag:

Sonntag, 25. März:

Kayl-Tétange - Käerjeng

Nidercorn - Rumelange

US Hostert - FC Differdingen

Union Luxemburg - CS Pétange

Fola Esch - Swift

Grevenmacher - Jeunesse

F91 - Hamm Benfica

Deine Meinung