Hunde-Butler und Tätowierer – Die verrücktesten Jobs auf hoher See

Publiziert

Hunde-Butler und TätowiererDie verrücktesten Jobs auf hoher See

Kreuzfahrtschiffe gibts wie Sand am Meer. Mit Extras versuchen Anbieter aus der Maße herauszustechen. Das erfordert spezielles Personal.

Tätowierer auf der Aranui:

Einige Gäste der Aranui 5 nehmen ein unvergessliches Souvenir mit nach Hause. Denn an Bord des Fracht- und Passagierschiffes können sich Feriengäste auf ihrer Reise durch die Inselwelt Französisch-Polynesiens ein Tattoo stechen lassen.

Hunde-Butler auf der Queen Mary 2:

Auf der Queen Mary 2 dürfen Reisende bei Transatlantikfahrten Haustiere mitnehmen. Um das Wohl der Vierbeiner kümmert sich der Hunde-Butler, der die Tiere füttert, mit ihnen spielt und spazieren geht.

Deutschlehrerin bei TUI Cruises:

«Benötigen Sie ein frisches Handtuch?» – solche Sätze für den täglichen Umgang mit den Gästen lernt die Crew, die aus mehr als 45 Ländern kommt, an Bord der Mein-Schiff-Flotte von TUI Cruises. Dafür gibt es eigene Sprachtrainer, die auf dem Schiff arbeiten.

Braumeister bei AIDA Cruises:

Sich ein frisch gezapftes Bier schmecken lassen, den Brauvorgang live mitverfolgen und in einem Workshop ein Bierdiplom erwerben – auf sechs Schiffen der AIDA-Flotte ist das möglich. In der bordeigenen Brauerei kümmert sich jeweils ein Braumeister um die Bierproduktion.

Riverlorian bei der American Queen Steamboat Company:

Diese Geschichts- und Kulturexperten haben einen festen Platz auf der American Queen und der American Empress. Der Name Riverlorian ist eine Zusammensetzung der Begriffe «river» (Fluss), «lore» (Überlieferung) und «historian» (Historiker). Sie sind bei den Flusskreuzfahrten mit an Bord, um den Gästen die Legenden und Geschichten rund um den Fluss, auf dem sie fahren, näherzubringen.

(L'essentiel)

Deine Meinung