Charline Mathias – «Die Wintersaison hat mir Selbstvertrauen gegeben»

Publiziert

Charline Mathias«Die Wintersaison hat mir Selbstvertrauen gegeben»

LUXEMBURG – Spätestens seit ihrem Sieg im 800-Meter-Lauf bei den französischen Meisterschaften am Sonntag ist die luxemburgische Leichtathletin wieder in der Erfolgsspur.

Charline Mathias, 24, will zur EM nach Serbien.

Charline Mathias, 24, will zur EM nach Serbien.

Editpress

L'essentiel: Wie haben Sie Ihren Erfolg beim Finale über 800 Meter in Bordeaux erlebt?
Charline Mathias:
Ich bin nun schon fünf Jahre in Frankreich und trainiere bei meinem Club in Lille. Die französische Meisterschaft konnte ich 2015 schon einmal gewinnen. Der Sieg über die 800 Meter am Sonntag macht mich sehr glücklich.

Wie beurteilen Sie ihre Zeit von 2.08:70 Minuten?
Ich habe kein schnelles Rennen erwartet. Auf der ersten Runde wollte niemand die Spitze übernehmen. Dann hat das Tempo auf den letzten 400 Metern aber stark angezogen. Der Sieg wurde mir definitiv nicht geschenkt.

In der laufenden Wintersaison haben Sie bereits neue nationale Rekorde über die 3000, 1500 und 800 Meter aufgestellt...
Das hat mich selbst ein bisschen überrascht. Ich hatte nicht geplant, in der Halle an den Start zu gehen. Aber die Läufe haben mir viel Selbstvertrauen gegeben und eine gute Basis für den Sommer geschaffen.

Gerade nach Ihrer etwas verkorksten Saison 2016 muss das gut tun.
Es war wirklich nicht meine beste Saison, in die leider auch die Olympischen Spiele gefallen sind. Ich war verletzt und konnte mich nicht optimal auf Rio vorbereiten. Trotzdem habe ich hart gearbeitet. Die Zeit, die ich dort gelaufen bin, hat nicht meinen Bemühungen entsprochen. Das war sehr bitter.

Nun waren Sie im Bereich der 2.04 Minuten – die Qualifikationszeit für die Europameisterschaft in Belgrad Anfang März. Haben Sie die EM auf dem Zettel?
Auf jeden Fall. Genaues kann ich aber wegen meines Studiums noch nicht sagen.

(Nicolas Martin/L'essentiel)

Deine Meinung