Snapchat – Diese Frau hat nicht alle Foto-Details bedacht

Publiziert

SnapchatDiese Frau hat nicht alle Foto-Details bedacht

Hoax oder wahre Geschichte? Eine Frau wird bei Snapchat von ihrem Ehemann beim Fremdgehen erwischt. Doch dabei hat sie es doch nur gut gemeint!

Manchmal kommt es einfach auf die Details an: Eine Frau soll auf Snapchat ungewollt als Fremdgeherin enttarnt worden sein. Wie mehrere Medien wie etwa Yahoo News UK berichten, soll die attraktive Dunkelhaarige ihrem Mann vor dem Schlafengehen mehrere Bilder von sich in Dessous geschickt haben – doch der liebe Gatte wurde stutzig: Standen da etwa fremde Männerstiefel unter dem Tisch?!

Umgehend verlangt der womöglich gehörnte Ehemann Aufklärung von seiner Liebsten: «Wer ist mit dir am Zimmer?» Die Frau scheint den Ernst der Lage aber nicht gleich zu verstehen: «Wovon redest du? Ich habe den Zeitauslöser meiner Kamera gestellt!»

Zwischen den Eheleuten kommt es zum Streit. «Hör auf zu lügen, Chelsea», schreibt der Mann. «Ich weiß, dass du nicht allein in dem Zimmer bist.» Doch die Frau beteuert: «Doch, das bin ich! Ich schwöre es, Baby. Du weißt, ich würde dich nie betrügen.» Dem Mann genügt das nicht. «Warum zum Teufel stehen dann Männerstiefel auf deinem zweiten Snapchat. Ich rufe einen Anwalt.»

Die Story ist fast zu gut, um wahr zu sein – ob sie tatsächlich so stattgefunden hat, lässt sich leider nicht überprüfen.

(L'essentiel)

Deine Meinung