Wimbledon 2016 – Diese Stars sind selber die größten Fans

Publiziert

Wimbledon 2016Diese Stars sind selber die größten Fans

Es hält sie kaum auf den Sitzen und sie staunen vor Begeisterung: Beim Tennisturnier in Wimbledon verwandeln sich Stars in ganz normale Zuschauer.

Normalerweise stehen sie selbst im Zentrum des Interesses. Dutzende Kameras sind auf sie gerichtet, die ganze Welt will etwas von ihnen wissen. Manchmal wechseln Stars aber auch die Seite – und präsentieren sich als ganz normale Fans.

«Vogue»-Chefin Anna Wintour etwa beobachtete, wie Roger Federer im Viertelfinale gegen Marin Cilic zunächst fast schon aussichtslos mit 0:2 Sätzen zurücklag, ehe er die wundersame Wende schaffte und den Kroaten doch noch niederrang.

Schon fast Stammgast an Grand-Slam-Turnieren ist Hollywood-Schauspieler Bradley Cooper. Er besuchte Wimbledon bereits im letzten Jahr, auch an den US Open 2015 schaute er sich die eine oder andere Partie an. Diesmal brachte er Freundin Irina Shayk mit.

Wer sonst noch in London auftauchte, erfahren Sie in unserer Bildstrecke.

(L'essentiel/scy)

Deine Meinung