Rue de Strasbourg – Diese Straße sorgt immer für Diskussionen

Publiziert

Rue de StrasbourgDiese Straße sorgt immer für Diskussionen

LUXEMBURG - Der Stadtrat hat während seiner Sitzung am Montag die Prostitution in der Rue de Strasbourg im Bahnhofsviertel der Hauptstadt diskutiert.

Oppositions-Politikerin Isabel Wiseler-Santos Lima (CSV) hat während der Stadtratssitzung am Montag eine Anfrage gestellt, die Situation in der Straße in direkter Nachbarschaft zum Luxemburger Hauptbahnhof neu zu bewerten. Auch Luxemburgs Bürgermeisterin Lydie Polfer (DP) beklagt, dass seit einiger Zeit «sehr, sehr junge Mädchen, nicht viel älter als Schulmädchen» in der Straße zu sehen seien.

Dennoch, der Kampf gegen den Frauenhandel werde mit «nationalen Plänen» geführt - und die lägen nicht in der Verantwortung der Gemeinde. Mit den zuständigen Ministerien würde sich die Stadt jedoch abstimmen. Die Polizei würde in dem Gebiet auch nach der Schließung einer Wache präsent bleiben.

Laut Lydie Polfer habe sich die Situation der Anwohner durch das Nachtfahrverbot verbessert.

(L'essentiel)

Deine Meinung