Mit Soundanlage: Dieser Bürostuhl fährt 20 Kilometer pro Stunde

Publiziert

Mit SoundanlageDieser Bürostuhl fährt 20 Kilometer pro Stunde

Der Autohersteller Volkswagen hat einen Bürostuhl entwickelt, der nicht nur fährt, sondern auch hupen kann.

von
Meret Steiger
Ein Stuhl, der sich ein bisschen so fährt wie ein Auto: Dieses Modell hat VW in Norwegen entworfen.

Ein Stuhl, der sich ein bisschen so fährt wie ein Auto: Dieses Modell hat VW in Norwegen entworfen.

Volkswagen

Das noch namenlose Stuhl-Modell wurde von Volkswagen in Norwegen entworfen. Das spezielle daran: Dieser Stuhl kann fahren und hupen, man kann sich anschnallen und mit einem eingebauten Audiosystem Musik hören. «Der Stuhl soll Menschen, die in einem Büro arbeiten, das Gefühl vermitteln, wie es ist, in einem VW zu arbeiten», sagt Volkswagen und ergänzt: «Du kannst damit fahren, hupen und Musik hören – und blinken, wenn du für ein Meeting abbiegst.»

Fährt bis zu 12 Kilometer weit

Der Stuhl, der optisch an das Design typischer Gaming-Stühle erinnert, lässt sich am Strom aufladen. Er erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von bis zu 20 Kilometern pro Stunde, ist also etwa gleich schnell, wie die in Städten verbreiteten E-Scooter. Ein Lenkrad fehlt allerdings: Gesteuert wird der Stuhl mit zwei Pedalen, die die Richtung vorgeben.

1 / 2
Hier ersichtlich: Die LED-Strips, die auch Richtungswechsel anzeigen können und die Rücklichter an der Lehne.

Hier ersichtlich: Die LED-Strips, die auch Richtungswechsel anzeigen können und die Rücklichter an der Lehne.

Volkswagen
Außerdem gibt es in der Armlehne einen eingebauten Touchscreen, der unter anderem die Bilder eine Rückfahrkamera anzeigt.

Außerdem gibt es in der Armlehne einen eingebauten Touchscreen, der unter anderem die Bilder eine Rückfahrkamera anzeigt.

Volkswagen

LED-Leuchten an den Armlehnen fungieren als Blinker und an der hinteren Seite der Rückenlehne gibt es zwei rote Bremslichter. Ein Display mit Touchscreen zeigt eine Rückfahrkamera – und «Parksensoren», die bei drohenden Zusammenstößen piepsen, gibt es ebenfalls. «Mit den Scheinwerfern kannst du auch die dunkelsten Überstunden erhellen und stehst bei der Büroparty garantiert im Mittelpunkt», erklärt Volkswagen.

Bisher keine Massenproduktion geplant

Der Stuhl kann in Verkaufsstellen und an Events in Norwegen getestet werden, eine Massenproduktion ist derzeit aber nicht geplant. Wer will, kann den Stuhl fahren, dabei die vorselektierte Road-Trip-Musik hören, hupen und davon träumen, mit diesem Gerät zwischen Meetingraum, Kaffeemaschine und Arbeitsplatz herumzukurven. Übrigens: Einen «Kofferraum» in Laptop-Größe gibt es ebenfalls.

1 / 3
Die Scheinwerfer können bei Bedarf übrigens auch in einen Partymodus wechseln und in vielen Farben blinken.

Die Scheinwerfer können bei Bedarf übrigens auch in einen Partymodus wechseln und in vielen Farben blinken.

Volkswagen
Es gibt einen «Kofferraum» mit gerade genug Platz für einen Laptop.

Es gibt einen «Kofferraum» mit gerade genug Platz für einen Laptop.

Volkswagen
Dafür gibt es eine vorselektierte Road-Trip-Playlist, die man beim Fahren hören kann.

Dafür gibt es eine vorselektierte Road-Trip-Playlist, die man beim Fahren hören kann.

Volkswagen

Auch wenn es bei diesem Teil hauptsächlich darum geht, die Funktionen der Autos vorzustellen, ist VW nicht die einzige Marke, die mit einem außergewöhnlichen Bürostuhl punkten will. So hat McDonalds kürzlich den «Ultimate Gaming Chair» vorgestellt, bei dem die Nutzer gleichzeitig spielen und snacken können. Auch Ikea hat in Zusammenarbeit mit Republic of Gaming eine ganze Reihe von Möbeln kreiert, die sich besonders für PC-Gaming eignen.

Falls der Stuhl in die Massenproduktion geht – würdest du dir einen kaufen?

Deine Meinung

4 Kommentare