Einbruch bei Waffenhändler – Dieser Diebstahl war zum Schießen

Publiziert

Einbruch bei WaffenhändlerDieser Diebstahl war zum Schießen

PERL – Kriminelle schlugen in der Nacht in einem Waffengeschäft unweit der Grenze zu Luxemburg zu. Sie hatten es auf hochexplosives Material abgesehen.

DPA

Eine brenzlige Aktion entwickelte sich in der Nacht auf Dienstag unweit der Grenze zu Luxemburg: Im saarländischen Perl ließen Diebe einen Tresor mit mehreren Kilogramm Schwarzpulver aus einem Waffengeschäft mitgehen.

Die Kriminellen hebelten in der Nacht zu Dienstag ein Fenster auf und stiegen in den Laden, wie die Polizei in Saarbrücken berichtete. In dem rund 400 Kilogramm schweren und eineinhalb Meter hohen Tresor befand sich laut Polizei neben dem Schwarzpulver weiteres zündfähiges Material. Wie die Diebe den schweren Tresor transportiet haben, ist unklar.

Der Inhalt des Panzerschranks sei sehr leicht entzündlich, bei unsachgemäßer Öffnung bestehe Explosionsgefahr, warnte die Polizei. Die Täter stahlen zudem ein Auto, das dem Inhaber des Geschäfts gehört. Die Suche nach den Tätern läuft.

(L'essentiel/dpa)

Deine Meinung