Feine Tat – Dieser Donut-Verkäufer hat die besten Kunden

Publiziert

Feine TatDieser Donut-Verkäufer hat die besten Kunden

John Chhan kann seinen Laden schon am Mittag schließen, weil das ganze Sortiment ausverkauft ist. Dann darf er heim zu seiner kranken Frau.

Es ist eine herzige Geschichte, aber auch eine traurige: John Chhan und seine Frau stelle sind 1979 als Flüchtlinge aus Kambodscha nach Amerika gekommen, seit 30 Jahren betreiben sie nun schon ihren Donut-Laden, das «Donut City». Jeden Morgen um 4.30 Uhr startet Chhan seinen Tag im Laden. Ihm macht es jedoch nichts aus, wie er sagt, im Gegenteil, er hat sogar Spaß bei der Arbeit.

Vor kurzem jedoch erlitt seine Frau Stella einen Hirnschlag, seitdem versucht John immer so früh es geht aus dem Laden zu kommen, um bei ihr zu sein. Da helfen die treuen Stammkunden doch gerne: Ziel ist es nun, den Laden so früh es geht, leergekauft zu haben, damit John ans Krankenbett seiner Frau Stella kann.

Teilweise kann er bereits morgens um 10.30 Uhr schließen. «Ich habe die besten Kunden der Welt», schwärmt Chhan.

(L'essentiel/gss)

Deine Meinung