«Pourquoi?»: Ces bijoux sont fabriqués à partir de... sperme

Publiziert

«Wieso?!»Dieser Schmuck wird aus Sperma hergestellt

Eine Schmuckdesignerin aus Kanada verarbeitet Körperflüssigkeiten wie Muttermilch und Sperma zu Schmuck. Und geht damit auf Social Media durch die Decke.

von
Johanna Senn
Dieses Set ist eines von Amanda Booths Sperma-Schmuck Kreationen.

Dieses Set ist eines von Amanda Booths Sperma-Schmuck Kreationen.

Instagram/trinketsbyamandabooth

«Entschuldigung was?!», «Habe ich das gerade richtig gehört?» und «Wieso?!» – das sind die gängigsten Kommentare unter den Videos von Amanda Booth. Die Schmuckdesignerin aus Kanada zeigt auf Tiktok, wie sie Ringe, Ketten und Anhänger aus Sperma kreiert und geht damit viral. 

Trägst du ein Schmuckstück, dass dich an deinen Partner oder deine Partnerin erinnert?

Die Videos, in denen die Künstlerin zeigt, wie sie die Schmuckstücke herstellt, haben teilweise Millionen von Views. Sie selbst nennt die Stücke «Jizzy Jewelry», angelehnt an das Wort «Jizz», was so viel wie Sperma auf Englisch bedeutet. 

Die Kundinnen und Kunden senden das Sperma per Post an die Künstlerin. In ihrem Studio dehydriert Amanda Booth das Sperma, verarbeitet es zu Pulver, integriert das Puder in eine Tonmasse und verarbeitet diese zu Schmuck. 

Mindestens ein Teelöffel Sperma nötig

Das Sperma für die Schmuckstücke senden die Kunden in flüssiger Form an die Künstlerin. Oftmals befinden sich die Proben über längere Zeit auf dem Postweg. «Frische Proben sind eine Sache, aber wenn sie schon eine Weile in der Post sind, riecht es etwas», sagt Booth zu «Vice»

Mindestens einen Teelöffel Sperma benötigt die Künstlerin, um damit arbeiten zu können. «Wir mussten zweimal Sex haben und mein Partner musste zweimal solo masturbieren, bis wir genug  hatten, um die Probe zu verschicken», so eine Kundin zu «Vice». «Wir wollten sichergehen, dass sie genug hat, um damit zu arbeiten.»

Auch Muttermilch-Schmuck im Angebot

Schon seit der Gründung ihres Unternehmens im vergangenen Jahr macht Amanda Schmuck aus Körperflüssigkeiten. Die Idee mit dem Sperma-Schmuck habe als Witz begonnen, als ein User auf Tiktok fragte, ob sie schon einmal ein Stück aus Sperma hergestellt habe. Booth machte daraufhin einen nicht ganz ernst gemeinten Facebook-Post und schon bald trudelten die ersten Bestellungen für den außergewöhnlichen Schmuck ein. 

Nebst Sperma kreiert die Künstlerin auch Erinnerungsschmuckstücke aus Asche und Fell von verstorbenen Tieren. Auch Muttermilch verarbeitet sie zu Ketten, Ringen und Anhängern.

Gründe für den Sperma-Schmuck

Die Frage, wieso jemand ein Schmuckstück aus Körperflüssigkeiten wie Sperma um den Hals tragen will, beschäftigt einige in den Kommentarspalten. Für viele ist es ein Kink. «Wir dachten beide, dass es das ultimative Du-gehörst-mir-Halsband sein würde... Es wäre unser kleines Geheimnis und ein Insider-Witz», sagt eine von Amandas Kundinnen zu «Vice». Ein anderer Kunde schenkte seiner Frau einen Ring mit seinem Sperma, bevor er sich einer Vasektomie unterzog. 

Eine andere Kundin von Booth hat das polyzystisches Ovarialsyndrom, das Unfruchtbarkeit verursachen kann und trage den Sperma-Schmuck ihres Mannes, weil sie ihn auf diese Weise immer dabei haben will.

Auch die Britin Victoria Rudkin stellt Schmuck aus Sperma her. Die Designerin sagt zu «Vice»: «Die Gründe für Samenschmuck sind in der Regel sehr emotional.» Die Rückmeldungen dazu seien von Außen aber nach wie vor negativ, was traurig sei. «Wir haben diese Schmuckstücke schon für Menschen angefertigt, die eine Geschlechtsangleichung, eine Fruchtbarkeitsbehandlung oder eine Krebsbehandlung durchlaufen haben. Das fertige Schmuckstück kann in schwierigen Situationen Trost spenden.» 

Deine Meinung

1 Kommentar