«Deutschland sucht den Superstar» – Dieter Bohlen veräppelt stotternde Kandidatin

Publiziert

«Deutschland sucht den Superstar»Dieter Bohlen veräppelt stotternde Kandidatin

Dass Dieter Bohlen als DSDS-Chef-Juror kein Blatt vor den Mund nimmt, ist bekannt. Am Samstagabend versuchte er sich aber an einem Witz, der nicht lustig ist.

Wer bei «Deutschland sucht den Superstar» gewinnen will, braucht nicht nur eine gute Stimme, sondern auch ein dickes Fell. Zu spüren bekam das Kandidatin Christina Horn aus Aalen. Die 29-Jährige wagte sich am Samstagabend in der neuen Staffel vor die vierköpfige DSDS-Jury und musste sich prompt eine Demütigung gefallen lassen.

Seit ihrem dritten Lebensjahr stottert die Deutsche. Nur wenn Musik ertönt und sie singt, sind ihre Probleme wie weggeblasen. «Vielleicht, weil ich dann im Flow bin», vermutet Christina.

Gute Leistung

Auch Chef-Juror Dieter Bohlen (64) fiel das Stottern auf und er interessierte sich anfangs noch dafür, mit welcher Technik die Kandidatin ihren Sprachfehler so gut in den Griff bekommt.

Anschließend wurde es ernst für Christina. Mit «Happy» von Pharrell Williams (45) wollte sie die Jury von sich überzeugen – mit Erfolg. Xavier Naidoo (47), Oana Nechiti (30) und Pietro Lombardi (26) gaben ihr ein klares Ja.

«Du-du-du-du hast hier voll abgerockt»

Und Bohlen? Er machte erst ihr Stottern nach, sagte «Du-du-du-du hast hier voll abgerockt» und schickte sie dann in den Recall.

Christina selbst versuchte den Kommentar höflich wegzulächeln und freute sich lieber über den Einzug in die nächste Runde.

Wie sich Dieter Bohlen über Christina lustig macht, siehst du oben im Video.

(L'essentiel/kao)

Deine Meinung