Europa-League-Qualifikation – Differdingen verliert knapp bei Trabzonspor

Publiziert

Europa-League-QualifikationDifferdingen verliert knapp bei Trabzonspor

Der FCD03 setzt erneut ein Ausrufezeichen in Europa: Im Hinspiel bei Trabzonspor muss sich der Luxemburger Vizemeister nur knapp mit 0:1 geschlagen geben.

Die Differdinger können erhobenen Hauptes aus der Türkei nach Hause fliegen.

Die Differdinger können erhobenen Hauptes aus der Türkei nach Hause fliegen.

Editpress

Der FC Differdingen hat sich in der dritten Qualifikationsrunde der Europa League mehr als wacker geschlagen. Der Luxemburger Vize-Meister verlor am Donnerstag das Hinspiel auswärts gegen Trabzonspor nur knapp mit 0:1 (0:1). Das Tor für die weit höher eingeschätzten Türken erzielte der frühere Bundesliga-Spieler Mehmet Ekici mit einem sehenswerten Freistoß (44.). Die beste Chance auf Seiten der Differdinger vergab Mittelstürmer Omar Er Rafik mit einem Kopfball in der 8. Minute, der nur knapp über das Gehäuse sauste. Und in der 46. Minute zwang Jordan Yéyé den Keeper der Heimelf zu einer Glanzparade.

Der Verein aus dem Süden hat am Donnerstag wieder einmal bewiesen, dass er einen Mordsappetit auf die europäischen Bewerbe hat. Trotz viel kleinerem Budget als die Millionentruppe von Trabzonspor und einer weit bescheideneren Heimstätte als das Hussein Avni Aker Stadium boten die Gäste ihrem Gegner über 90 Minuten tapfer die Stirn. Ein ums andere Mal scheiterten die Türken an der stahlharten Differdinger Verteidigung. Am Schluss spendeten sogar die türkischen Fans dem Team aus dem kleinen Luxemburg Applaus. «Wir haben ein sehr gutes Match gemacht und nur 0:1 verloren, also müssen wir weiter daran glauben», sagte Routinier Philippe Lebresne nach dem Spiel.

Für die Truppe von Coach Marc Thomé wird es im Rückspiel am 23. Juli (19 Uhr) im Josy-Barthel-Stadion trotzdem ganz schwer, um den Aufstieg in die dritte Quali-Runde noch zu schaffen.

Ekici trifft per Freistoß zum 1:0:

(Philippe Di Filippo/L'essentiel)

Deine Meinung