Großbritannien – Drohne soll Schlaglöcher mit 3-D-Druck reparieren

Publiziert

GroßbritannienDrohne soll Schlaglöcher mit 3-D-Druck reparieren

Britische Wissenschaftler arbeiten an einer speziellen Drohne, die mit einer Kamera Straßenschäden findet und diese gleich selber repariert.

«Erkennen und Flicken» heißt das Projekt der University of Leeds. Die beteiligten Forscher wollen dabei diskrete und preisgünstige Alternativen zu aufwendigen Straßenbauarbeiten schaffen, die den Verkehr nicht stören und günstiger für die Behörden sind.

Dabei sollen spezielle Drohnen zum Einsatz kommen, die Schäden in den Straßen nicht nur finden, sondern diese auch gleich selbst beheben. «Asphalt oder Teer werden einfach auf die betroffene Stelle aufgetragen, so dass man eine glatte und reparierte Oberfläche erhält», erklärt Jake Smith von der University of Leeds.

Noch Zukunftsmusik

Die Technik ist derzeit aber noch mehr ein Konzept, auch wenn bereits eine Drohne vorgestellt wurde. Die Schlagloch-Drohnen seien aber ein Teil eines größeren Roboter-Programms. Das Ziel sei es, den Städten zu helfen, sich quasi autonom selbst zu reparieren.

Andere geplante Drohnen sollen aus der Vogelperspektive Schäden wie kaputte Straßenlaternen ausfindig machen. Weitere Roboter könnten zukünftig Rohrleitungen kontrollieren und reparieren. Das Forschungsprojekt hat ein Budget von 4,2 Millionen Pfund – umgerechnet rund 5,5 Millionen Euro.

(L'essentiel/swe/sda)

Deine Meinung