Menderes Bagci – DSDS-Loser bewirbt sich für den Song Contest

Publiziert

Menderes BagciDSDS-Loser bewirbt sich für den Song Contest

Der «DSDS»-Kandidat, der seit elf Staffeln sein Glück versucht, hat eine neue Aufgabe gefunden. Er will den Eurovision Song Contest gewinnen.

Erfahrung mit einer Jury hat er nach elf erfolglosen Bewerbungsversuchen bei «Deutschland sucht den Superstar» bereits: Menderes will sich aber nun anderen Fachpersonen als Dieter Bohlen und Co. stellen. Genau genommen will der 30-Jährige vor der deutschen ESC-Jury vorsingen. Aus diesem Grund hat sich Menderes bereits schriftlich bei ARD-Unterhaltungschef Thomas Schreiber beworben, wie «Bild» schreibt.

«Nach dem Debakel in diesem Jahr und einem ernüchternden 18. Platz für Deutschland traue ich mir durchaus zu, viel besser abzuschneiden», schreibt der ehemalige Tankwart in seinem Brief. Große Worte für Menderes, der es noch nie als Kandidat in eine Live-Show der Casting-Show «Deutschland sucht den Superstar» geschafft hat. Und das obwohl er bereits elf Mal sein Glück versucht hatte.

«Zwei mal 12 Punkte»

Doch Menderes liefert in seinem Schreiben auch gleich den Grund für seine Zuversicht: «Vielen dürfte ja bekannt sein, dass bereits Stefan Raab, Guildo Horn und Lordi beim Eurovision Song Contest gute Platzierungen erreicht und polarisiert haben», erklärt der Sänger. Tatsächlich haben die Schockrocker Lordi aus Finnland 2006 mit ihrer Performance den Sieg geholt.

Auch über die möglichen Punkte hat sich Menderes bereits Gedanken gemacht: «In Österreich und der Schweiz kennt mich wegen ‹DSDS› jeder! Zwei Mal 12 Punkte. Dazu die Türkei die Heimat meiner Eltern. Da bin ich schon fast besser als diese Hupfdohlen mit Akkordeon dieses Jahr», erklärt er der Bild. Ob sich Menderes mit dieser Hochrechnung wirklich einen Platz im deutschen ESC-Team sichern kann, bleibt offen. Noch hat der Sänger auf seinen Brief keine Antwort erhalten.

(L'essentiel/ink)

Deine Meinung