Sexy, trendy, stylish – Düne frei für den Monokini

Publiziert

Sexy, trendy, stylishDüne frei für den Monokini

Männer, aufgepasst! Der Monokini mit sexy Cut-outs erobert die schönsten Strände der Welt. Die modebewusste Frau setzt damit ihre Kurven gekonnt in Szene.

Ob Rio de Janeiro, Miami Beach, Venice Beach, Playa del Este, Ibiza, Antibes oder Costa Smeralda: Der Sommer 2012 wird heiß. Megaheiß. Denn abgesehen von den tropischen Temperaturen über 40 Grad kündigt sich auf der ganzen Welt ein weiterer Risikofaktor an, der bei Männern hitzschlagähnliche Beschwerden auslösen kann: der Monokini.

Mit dem Monokini auf dem roten Teppich

Trendsetter in Sachen Beach- und Swimwear ist keine der drei führenden Modemetropolen Paris, Mailand oder New York, sondern São Paulo. Zufall? Nein. Denn für die körperbewussten und ästhetikfixierten Brasilianerinnen ist der Strand wie der rote Teppich für Angelina Jolie oder Penélope Cruz. Am Strand hat Frau einen glamourösen Auftritt hinzulegen - mit perfekt lackierten Finger- und Fußnägeln, perfekt gestylten Haaren, epiliertem Body und einem atemberaubenden Bikini oder Monokini.

Bei der Swimwear Fashion Week, die vor Kurzem in Saõ Paulo stattfand, stellten führende Bademode-Designer die Trends für 2013 vor. Ein Must-have ist der Monokini mit Glamour-Faktor: ob Colour-Blocking, Blumen- und Animal-Prints, grafische Prints, Swarovski-Glitzersteine oder funkelnde Schmuckelemente: Der Monokini in der Luxus-Version sorgt an jedem Strand für einen glanzvollen Auftritt.

Accessoires für den Strand

Im Juni 2012 stellte Cia Maritima in São Paulo seine Bademodekollektion 2013 vor (Video: YouTube, FashionTV)

Bei der Fashion Week in São Paulo stellte auch Blue Man seine Kollektion 2013 vor (Video: YouTube, FashionTV)

(L'essentiel Online/Yolanda Di Mambro)

Deine Meinung