In Luxemburg – Dutzende Kunden drängeln sich vor der Fnac

Publiziert

In LuxemburgDutzende Kunden drängeln sich vor der Fnac

LUXEMBURG – Der neue Fnac-Elektromarkt öffnete am Freitag um 10 Uhr seine Pforten im Royal Hamilius. Eine Viertelstunde später war er bereits gut besucht.

Seit Punkt 10 Uhr am Freitag empfängt der erste Fnac-Store Luxemburgs seine Kundschaft. Schon bevor sich die Glastüren des Elektromarktes am Royal Hamilius öffneten, drängelten sich zahlreiche Neugierige davor. Als die ersten Kunden den Markt schließlich betraten, spendeten die Mitarbeiter Applaus.

«Ich bin extra aus Echternach gekommen. Ich kenne zwar die Marke Fnac nicht, hoffe aber einige Schnäppchen machen zu können. Normalerweise gehe ich in Elektromärkte in Deutschland», sagte die 34-jährige Nuria. Wie sie wollte auch Bruno, 55, die ersten Weihnachtsgeschenke kaufen: «Mir wurde gesagt, dass dieser Markt hier ein bisschen besser sortiert ist, als die anderen Fnacs.»

Schon gegen 10.15 Uhr war der Markt gut besucht. «Hier gibt es Bücher in deutscher, französischer und luxemburgischer Sprache. Das ist sehr gut. Es ist toll für die Stadt, dass sich die Marke hier niedergelassen hat», erklärt Albina, 35. Dem 72 Jahre alten Robert, der Tintenpatronen für seinen Drucker suchte, waren die Preise etwas zu hoch. Er ließ sich von einem der insgesamt 31 Mitarbeiter des Luxemburger Fnac-Store beraten. Einige der Angestellten gaben ihren Job in Frankreich auf, weil sie die «neue Herausforderung» in Luxemburg annehmen wollten.

(Nicolas Chauty/L'essentiel)

Deine Meinung