Kristina Cohen – «Ed Westwick hat mich vergwaltigt»

Publiziert

Kristina Cohen«Ed Westwick hat mich vergwaltigt»

Auf Facebook schreibt Schauspielerin Kristina Cohen, dass sie vor drei Jahren von Ed Westwick zum Sex gezwungen worden sei. Dieser bestreitet die Vorwürfe vehement.

Nachdem der Weinstein-Skandal vor rund einem Monat ans Licht kam, treten immer mehr Frauen hervor, um über ihre eigenen Erfahrungen zu reden. Seither wurden etliche weitere, bekannte Stars der sexuellen Belästigung beschuldigt. Nun wird dem britischen Schauspieler Ed Westwick (bekannt geworden als Chuck Bass in «Gossip Girl») vorgeworfen, vor drei Jahren Kristina Cohen (27) vergewaltigt zu haben.

Auf Facebook postete sie ihre Geschichte und schrieb, dass sie lange damit zu kämpfen hatte. Sie habe Westwick (30) über einen damaligen Freund kennen gelernt. Eines Tages landete sie dann in Westwicks Apartment, wo sie sich ausruhen wollte – jedoch vom Briten zum Sex gezwungen worden sein sollte.

Hier können sie den originalen Post von der Schauspielerin lesen:

Zum schweren Vorwurf äußerte sich der Schauspieler, der in der Rolle des Fieslings Chuck Bass in der Hit-Serie «Gossip Girl» bekannt wurde, noch am gleichen Tag auf Instagram. Er weist die Beschuldigungen deutlich von sich: «Ich kenne diese Frau nicht. Ich habe mich nie in irgendeiner Art und Weise einer Frau aufgedrängt. Und auf gar keinen Fall habe ich je jemanden vergewaltigt», schreibt er.

(L'essentiel/cts)

Deine Meinung