«Rasender Zahnarzt»: Ehemaliger Formel-1-Pilot Tony Brooks gestorben

Publiziert

«Rasender Zahnarzt»Ehemaliger Formel-1-Pilot Tony Brooks gestorben

Der frühere Formel-1-Pilot Tony Brooks, eine der prägenden Figuren der Rennserie in den 50-er Jahren, ist tot. Der ehemalige Rennfahrer sei im Alter von 90 Jahren gestorben, berichteten britische Medien unter Berufung auf seine Tochter.

«Er war Teil einer besonderen Gruppe von Fahrern, die Pioniere waren und die Grenzen zu einer Zeit verschoben, als die Risiken groß waren», sagte Formel-1-Geschäftsführer Stefano Domenicali. Der Brite Brooks gewann sechs Formel-1-Rennen, darunter 1958 und 1959 in Deutschland. 1959 verpasste er im Ferrari nur knapp den Gewinn des WM-Titels.

Wegen seines Studiums der Zahnmedizin war Brooks auch als «rasender Zahnarzt» bekannt. Für seine Formel-1-Karriere gab er die medizinische Laufbahn aber auf. Im Alter von nur 29 Jahren stieg Brooks 1961 nach 38 Formel-1-Starts aus dem Motorsport aus. Er galt zuletzt als letzter noch lebender Grand-Prix-Sieger der 50-er Jahre.

(DPA)

Deine Meinung

0 Kommentare