Hilfe kommt zu spät – Ehepaar stirbt bei Hausbrand im Saarland

Publiziert

Hilfe kommt zu spätEhepaar stirbt bei Hausbrand im Saarland

SAARLAND - Ein Wohnungsbrand wurde einem älteren Ehepaar aus Quierschied zum Verhängnis. Beide überlebten das Feuer nicht.

Die Feuerwehr konnte das Ehepaar nicht mehr retten.

Die Feuerwehr konnte das Ehepaar nicht mehr retten.

DPA

Zwei Menschen sind in Quierschied (Saarland) bei einem Wohnhausbrand ums Leben gekommen. Eine 73 Jahre alte Bewohnerin starb vermutlich durch eine Rausgasvergiftung. Ihr 68 Jahre alter Ehemann, der sich lebensgefährliche Brandverletzungen zugezogen hatte, erlag am Samstag seinen Verletzungen, wie die Feuerwehr am Sonntag mitteilte.

Nachbarn hatten am Freitagabend die Feuerwehr gerufen, weil das Dachgeschoss des Hauses im Stadtteil Göttelborn in Flammen stand. Der Mann hatte das Haus noch aus eigener Kraft verlassen können, erlitt aber so starke Verbrennungen, dass er im Krankenhaus starb. Die Brandursache war auch am Sonntag noch unklar. Das Haus ist laut Feuerwehr unbewohnbar.

(L'essentiel/dpa)

Deine Meinung