Wetter – Ein außergewöhnlich kalter Dezember

Publiziert

WetterEin außergewöhnlich kalter Dezember

LUXEMBURG – So hoch hat der Schnee noch nie in einem letzten Monat des Jahres gelegen. Der Dezember war aus meteorologischer Sicht ein besonderer Wintermonat.

Das Jahresende hat Luxemburg einen echten Winter gebracht. «Außergewöhnlich», nennen die Meteorologen vom Findel den Dezember des vergangenen Jahres. Immerhin 29 Tage lag im letzten Monat des Jahres 2010 Schnee in Luxemburg. An 22 Tagen fielen die Flocken und sorgten für eine bis zu 34 Zentimeter dicke Schneedecke – ein Dezemberrekord.

Dazu kommen noch sechs Tage gefrierende Niederschläge, an die sich so mancher Autofahrer im Land sicher noch gut erinnert. Nicht nur war das ganze Land wochenlang von einer Schneedecke bedeckt – der Dezember war auch viel kälter als im Durchschnittswert.

4,3 Grad weniger als im Dezemberschnitt

Im Schnitt war es minus 2,5 Grad kalt, das sind 4,3 Grad weniger als im Gesamtdurchschnitt. Doch nicht nur Schnee, Eis und Kälte beherrschten den vergangenen Monat, auch der Wind mischte beim Dezemberwetter mit.

Mit Böen von bis zu 94,9 Stundenkilometern hinterließ auch der Wind am 19. Dezember 2010 seine Spuren. Nur die Sonne hat Luxemburg im Stich gelassen: Lediglich 15 Stunden lang strahlte sie im Dezember durch die dichte Wolkendecke. Das waren fast 25 Stunden weniger als im Schnitt der vergangenen drei Jahre.

(L'essentiel Online)

Deine Meinung