Spanische Medien – «Ein Barça, das des Meisters nicht würdig ist»
Publiziert

Spanische Medien«Ein Barça, das des Meisters nicht würdig ist»

Der FC Barcelona zieht erstmals seit 21 Jahren nicht in die K.o.-Phase der Champions-League ein. Eine Katastrophe, sind sich die spanischen Medien einig.

0:3 verliert der FC Barcelona in München gegen die Bayern. Wegen dieser Niederlage scheitert das große Barça erstmals seit 21 Jahren bereits in der Gruppenphase der Champions League. «Es tut weh. Es ist eine harte, sehr traurige Situation», sagte Trainer Xavi Hernández. «Wir fühlen uns machtlos», sagte der 41-Jährige zur aktuell schwierigen Situation.

Auch die spanische Presse war mit der Leistung Barcelonas keineswegs zufrieden. «Ein Barça, das des Meisters nicht würdig ist», titelt beispielsweise «El Pais». «El Mundo» meint: «Barcelona fällt in Europa noch tiefer.» «Barça vollzieht Insolvenz gegen die Bayern», schreibt «La Vanguardia» und spielt damit darauf an, dass den Katalanen nun weitere Millionen entgehen. Und Barcelona steckt schon mit einem Milliardenbetrag in den Schulden. «Barça hat kein Heilmittel», findet die «AS». Der Chefredakteur der Sportzeitung legt noch einen drauf, Santi Giménez schreibt: «Es gingen Lämmer mit mehr Enthusiasmus in den Schlachthof.» Und «Sport» titelt: «Barça betritt das Europa der Zweitklassigen.»

Auf der anderen Skala befindet sich logischerweise Bayern München. Torschütze Thomas Müller sagte nach dem Sieg zum Abschluss der Gruppenphase: «Gegen Barça flutscht es irgendwie.» Leroy Sané fügt an: «Es hat Spaß gemacht.»

(L'essentiel/Adrian Hunziker)

Deine Meinung