Steuererklärungen – Ein Drittel muss noch warten

Publiziert

SteuererklärungenEin Drittel muss noch warten

LUXEMBURG – Bis Ende März mussten die Steuererklärungen beim Finanzamt sein. Seither wurden erst zwei Drittel der Einsendungen bearbeitet. Wann können alle anderen mit Antwort rechnen?

Seit diesem jahr kann die Steuererklärung auch Online ausgefüllt werden.

Seit diesem jahr kann die Steuererklärung auch Online ausgefüllt werden.

Editpress

200 Finanzbeamte für 170 000 Steuererklärungen und 350 000 Jahresabschlüsse. «Das sind viele Akten pro Person - zwischen 580 und 1 000 im Jahr. Unsere Beamten beschweren sich regelmäßig darüber», erklärt Guy Heintz von der Steuerverwaltung.

Doch nicht nur die Finanzbeamten sind unglücklich: Ende November waren erst zwei Drittel der Steuererklärungen sowie alle Jahresabschlüsse bearbeitet, so Heintz. Und wann kann das restliche Drittel mit Antwort und eventuellen Rückzahlungen rechnen? «So schnell wie es geht, versichert Guy Heintz. Es fehlen vor allem noch Unterlagen von Grenzgängern. Dort stehen meistens Rückzahlungen an, deshalb dauert die Bearbeitung dieser Steuerwerklärungen länger.»

Beruhigend oder nicht für alle, die die Rückzahlung für den Winterurlaub eingeplant hatten: Trotz allem Rückstand «sind wir schneller als in den Vorjahren», meint Guy Heintz.

(L'essentiel Online mit PaT)

Deine Meinung