Reichtum – Ein Haushalt besitzt im Schnitt 811 000 Euro

Publiziert

ReichtumEin Haushalt besitzt im Schnitt 811 000 Euro

LUXEMBURG - Ein eigenes Haus, Autos und Geld auf der hohen Kante - in Luxemburg besitzen die Haushalte im Schnitt ein Vielfaches des «Reichtums» ihrer Nachbarn.

Fast sieben von zehn Haushalten in Luxemburg wohnen im Eigenheim.

Fast sieben von zehn Haushalten in Luxemburg wohnen im Eigenheim.

DPA

811 000 Euro an Reichtümern besitzt ein Haushalt in Luxemburg im Schnitt. Darin sind Einkünfte, Grundstückbesitz, Autos und andere Wertgegenstände enthalten. Nach Abzug von Steuern und Krediten macht dies eine Durchschnittssumme von 733 000 Euro. Das ist deutlich mehr als in den USA (425 000 Euro) und ein Vielfaches der Besitztümer der Nachbarn in Deutschland (140000 Euro) oder Frankreich (229 000 Euro), wie aus einer Studie der Zentralbank und der Statistiker des Ceps/Instead hervorgeht.

Reichtum ungleich verteilt

Der Reichtum ist ungleich verteilt: Wer einen niedrigen Schulabschluss hat, hat im Schnitt 400 000 Euro Besitz. Mit Hochschulabschluss steigt das Vermögen im Schnitt auf 1,075 Million. Auch zwischen Ausländern und Luxemburgern besteht ein enormer Unterschied: So hat ein Haushalt von Nicht-Luxemburgern im Schnitt einen Besitz von 395 000 Euro, ein Luxemburger mehr als doppelt so viel: 940 000 Euro.

Ein großer Reichtum heißt in Luxemburg nicht unbedingt ein dickes Bankkonto: Zu neun von zehn Teilen besteht der Reichtum aus realen Gegenständen wie Autos oder Häusern. Elf Prozent sind Geldanlagen und Finanzprodukte. Fast sieben von zehn Haushalten wohnen im Eigenheim. Autos haben im Schnitt einen Wert von 24 000 Euro.

Auf der hohen Kante hat ein Durchschnitts-Haushalt 10 000 Euro auf seinem Konto liegen, 29 000 Euro auf seinem Sparkonto sowie 17 000 Euro als Rentenanlage und 18 000 Euro an Aktien oder Fonds-Investitionen.

(MC/L'essentiel Online)

Deine Meinung