Sicheres Internet – Ein Luxemburger für Europas Cybersicherheit
Publiziert

Sicheres InternetEin Luxemburger für Europas Cybersicherheit

LUXEMBURG – Pascal Steichen, Geschäftsführer von «securitymadein.lu», übernimmt die Leitung des neuen europäischen Kompetenzzentrums für Cybersicherheit.

Pascal Steichen ist der neue Vorsitzende des Verwaltungsrats des Europäischen Kompetenzzentrums für Cybersicherheit (ECCC).

Pascal Steichen ist der neue Vorsitzende des Verwaltungsrats des Europäischen Kompetenzzentrums für Cybersicherheit (ECCC).

securitymadein.lu

Der Luxemburger Pascal Steichen ist am Mittwoch zum Vorsitzenden des Verwaltungsrats des Europäischen Kompetenzzentrums für Cybersicherheit (ECCC) ernannt worden. Die Institution wurde 2021 gegründet und hat ihren Sitz in Bukarest. Das ECCC soll Investitionen in Forschung, Technologie und industrielle Entwicklung im Bereich der Cybersicherheit bündeln.

Aufgabe des Zentrums ist, verschiedene Unternehmen, Forschung sowie relevante zivilgesellschaftliche Vereinigungen zusammenzubringen, um eine Kompetenzgemeinschaft für Cybersicherheit zu bilden, wie es in einer am Donnerstag veröffentlichten Regierungsmitteilung heißt. Pascal Steichen hat an der Universität Brüssel Astrophysik und angewandte Informatik studiert und arbeitet seit 2002 im öffentlichen Dienst im Bereich der Netz- und Informationssicherheit. Der 46-Jährige ist CEO von securitymadein.lu, der Agentur für Cybersicherheit im Dienste der luxemburgischen Wirtschaft und der Gemeinden. Diese Funktion wird er auch weiterhin ausüben.

Pascal Steichen zeigte sich ob der Ernennung «stolz und begeistert» und erklärte, dass «eine große Aufgabe auf uns wartet, um die europäische Cyber-Gemeinschaft aufzubauen und kontinuierlich zu stärken». Unsere Kräfte zu bündeln, um Forschung, Innovation und die Reaktion auf neue Bedrohungen zu stärken, sei ein entscheidender Faktor, um Europas Fähigkeiten und Wettbewerbsfähigkeit im Bereich der Cybersicherheit zu erhöhen.

(jw/L'essentiel)

Deine Meinung