Luxemburg – Ein Märchen macht sich für die Natur stark
Publiziert

LuxemburgEin Märchen macht sich für die Natur stark

DIFFERDINGEN – Zwei Freundinnen aus Luxemburg haben sich gemeinsam vorgenommen, ein Kinderbuch zu schreiben – mit ernstem Hintergrund.

Lisa Junius (28) und Marina Fonseca (29) mit ihren Erstlingswerk.

Lisa Junius (28) und Marina Fonseca (29) mit ihren Erstlingswerk.

L'essentiel

Zura und Milo sind die Helden des Kinderbuchs «Waking the Mountain». Gemeinsam wollen sie die Erde retten, die unter der Umweltverschmutzung leidet. Dafür machen sie sich kurzerhand auf eine lange Reise, die sie um den gesamten Globus führt. Aus jedem Land, das sie besuchen, nehmen sie etwas mit, das es ihnen ermöglicht, die Umwelt in den nachfolgenden Ländern zu verbessern.

Die Idee zu diesem Buch hatten die Freundinnen Lisa Junius (28) und Marina Fonseca (29). Die beiden haben sich entschlossen, ihre Talente für das Buch bündeln: «Wir sind beide Leseratten und wollten etwas eigenes auf die Beine stellen», erklärt Englischlehrerin Marina. Künstlerin Lisa hat die Illustrationen zum englischen Text geschaffen. Im Mittelpunkt des Märchens steht die Ökologie – ein Thema, das den beiden Freundinnen sehr am Herzen liegt. «Wir wollten ein pädagogisches und dennoch interessantes Thema aufgreifen, um Kinder von klein auf zu sensibilisieren», sagt Lisa. Rund drei Jahre dauerte es von der Grundidee bis zur Veröffentlichung im Januar 2021.

Und weil die beiden Freundinnen die gemeinsame Arbeit sehr genossen haben, wollen sie ein zweites Buch schreiben. Das Thema: Feminismus.

(Inès Mangiardi/L'essentiel)

Deine Meinung