In Gasperich geschnappt – Einbrecher flüchtet und stürzt in Bach
Publiziert

In Gasperich geschnapptEinbrecher flüchtet und stürzt in Bach

LUXEMBURG - Gleich in drei Geschäften hatten zwei Einbrecher am Donnerstag eingebrochen. Sie flüchteten und wurden schnell geschnappt. Weil einer in einen Bach fiel.

Und nun eine Geschichte aus der Reihe: «Die dümmsten Einbrecher» der Welt. Sie spielt am frühen Donnerstagmorgen gegen 5 Uhr zwischen Howald und Gasperich. In der Hauptrolle: Zwei Einbrecher. Die beiden Männer waren laut Polizeibericht gleich in drei Geschäfte in der Gewerbezone beim Cactus in Howald eingestiegen. Sie flüchteten zu Fuß, doch so richtig weit kamen sie nicht.

Die Polizei hatte eine Fahndung eingeleitet. Schon kurze Zeit später entdeckte eine Streife die beiden zu Fuß geflüchteten Gangster in der Nähe des Gaspericher Tierheims. Dass sie schon bald gefasst wurden, ist nicht etwa der Sprintgeschwindigkeit der Polizei zu verdanken. Denn einer der beiden Einbrecher stürzte beim Rennen in einen Bach, die Beamten brauchten den Verfolgten nur noch herauszufischen. Beide Einbrecher sitzen auf Anordnung der Staatsanwaltschaft in Untersuchungshaft.

(L'essentiel Online)

Deine Meinung