Jahrestag des Erdbebens – Eine Kinderklinik aus Luxemburg in Haiti

Publiziert

Jahrestag des ErdbebensEine Kinderklinik aus Luxemburg in Haiti

LUXEMBURG- Genau ein Jahr nach dem schweren Erdbeben, bei dem in Haiti 225 000 Menschen ums Leben kamen, kämpfen humanitäre Helfer aus Luxemburg unermüdlich für den Wiederaufbau.

Die ganze Welt gedenkt am Mittwoch den Opfern des schweren Erdebebens, das vor genau einem Jahr Haiti erschütterte.

Aber die Mitarbeiter des luxemburgischen Roten kreuzes haben viel tun: Bis zum Herbst sollen sie ein Krankenhaus und eine Kinderklinik für die 63 000 Bewohner der Gemeinde Gressier im Westen der Hauptstadt Port-au-Prince errichten.

1,3 Millionen Euro Spenden 2010

«Das ist das aufwendigste und teuerste Projekt, das wir in der Geschichte des Luxemburger Roten Kreuzes jemals unternommen haben», erklärt Marc Crochet, operationeller Direktor. Fünf Millionen Euro fließen innerhalb von neun Jahren aus Luxemburg nach Haiti.

Und die Spendenbereitschaft der Luxemburger ist weiter gefragt: 1,3 Millionen Euro haben sie bereits im vergangenen Jahr gespendet, 2011 fehlen noch 400 000 Euro, um die Versprechen der Hilfsorganisation einzuhalten.

(L'essentiel Online mit MC)

Trouvez l’intégralité de l’article sur notre site en français.

Deine Meinung