Coronavirus in Luxemburg – Eine Minute Stille für die Pflege

Publiziert

Coronavirus in LuxemburgEine Minute Stille für die Pflege

LUXEMBURG – Mit einer Schweigeminute wollen Pflegekräfte am Dienstagmittag ein Zeichen setzen und für mehr Solidarität mit den Pflegenden in der Krise werben.

Auch die Pflegekräfte des Haerz Zenter am INCCI beteiligten sich an der Schweigeminute.

Auch die Pflegekräfte des Haerz Zenter am INCCI beteiligten sich an der Schweigeminute.

Facebook

Die meisten Beschäftigten im medizinischen Bereich folgten dem Aufruf zur Solidarität unter #yeswecare und #impfewierkt.

In Anlehnung an die Marches Blanches, die gegen die Gesundheitsmaßnahmen protestieren, wollen sie diese «verteidigen» und «die Impfung fördern, die das einzige Mittel ist, um diese Pandemie loszuwerden», sagte Dr. Marco Klop, Anästhesist und Intensivmediziner am HRS, gegenüber L'essentiel.

(Nationale Institut für Herzchirurgie und Interventionelle Kardiologie (INCCI) Haerz Zenter)

(Centre Hospitalier Neuro-Psychiatrique)

(Hôpital Intercommunal Steinfort)

(Rehazenter )

(Association Luxembourg Alzheimer)

Solidarität erfuhren die Pflegekräfte dabei auch von den Kollegen des CGDIS. Die Einsatzkräfte aus Rümelingen und Remich beteiligten sich an der Aktion.

(L'essentiel)

Deine Meinung