«Augmented-Reality»: Eine Reise durch das Großherzogtum des 20. Jahrhunderts
Publiziert

«Augmented-Reality» Eine Reise durch das Großherzogtum des 20. Jahrhunderts

LUXEMBURG – Am Montag hat die Stadt Luxemburg die neue App «The Luxembourg Time Traveler» vorgestellt. Mit diesem Tool können sich Besucher der Hauptstadt auf Zeitreise begeben.

Die App « ermöglicht seinen Nutzern eine Reise in die Vergangenheit der luxemburgischen Hauptstadt.

Die App « ermöglicht seinen Nutzern eine Reise in die Vergangenheit der luxemburgischen Hauptstadt.

Am gestrigen Montag hat die Stadt Luxemburg die neue App «The Luxembourg Time Traveler» vorgestellt. Dieses digitale Tool erlaubt es Besucher, die Straßen der großherzoglichen Hauptstadt zu Beginn des 20. Jahrhunderts zu entdecken.

Mithilfe der Augmented Reality-Technologie (AR) erkennt die neue App dank der Ortungsfunktion, ob sich der Nutzer in der Nähe eines der 31 Points of Interest (Hotspots) befindet. Anschließend gibt die Anwendung dem Benutzer vor, wie er sich positionieren soll. Für die jeweiligen «Hotspots» gibt es unterschiedliche Funktionen: Von Vorher-Nachher-Bildern, die Möglichkeit zum Kauf von historischen Fotos bis hin zu verschiedenen Quiz bietet die App so einiges.

13 der 31 Points of Interest bieten sogar die Möglichkeit mit Augmented Reality eine virtuelle Führung durch die Straßen Luxemburgs zu Beginn des 20. Jahrhunderts zu erleben. Mit der neuen Anwendung kann man sich sowohl über die Geschäftsgeschichte von Gebäuden in der Stadt informieren als auch die Belle Époque auf historischen Fotos entdecken.

«Dieses Projekt ist Teil des Bestrebens der Stadt Luxemburg, die Attraktivität der Stadt zu erhöhen», erklärt der Schöffe, Serge Wilmes. «Damit sollen Besucher in weniger bekannte Orte gelockt werden», ergänzt Wilmes. Die App (VdL-AR) wird in drei Sprachen angeboten – Französisch, Deutsch, Englisch – und ist sowohl mit IOS als auch Android kompatibel.

(JFC/L'essentiel)

Deine Meinung

1 Kommentar