Rettungseinsatz – Eingeklemmte Fahrerin nach Unfall befreit

Publiziert

RettungseinsatzEingeklemmte Fahrerin nach Unfall befreit

PETINGEN - Eine Autofahrerin war nach einem schweren Verkehrsunfall in Petingen im Wagen eingeklemmt. Die Rettung konnte die Verletzte befreien.

Centre d'Intervention Pétange/Bascharage

In Petingen kam es am Dienstagabend zu einem schweren Verkehrsunfall. Eine Autofahrerin verlor gegen 17:40 Uhr im Berufsverkehr die Kontrolle über ihr Fahrzeug, streifte einen abgestellten PKW und blieb anschließend auf der Seite liegen. Die Fahrerin wurde in ihrem Wagen eingeklemmt und musste vom Rettungsdienst geborgen werden. Die Fahrerin kam mit mittelschweren Verletzungen ins Krankenhaus, berichtet die Einsatzzentrale Petingen/Niederkerschen. Die genaue Unfallursache ist unklar.

Der andere Fahrer hatte nach dem Einkaufen gerade in seinem Auto Platz genommen, als es plötzlich zum Crash kam. Der Mann wurde leicht verletzt und musste ebenfalls zur Kontrolle ins Krankenhaus gebracht werden.

Rückstau im Abendverkehr

Aufgrund der Rettungs- und Aufräumarbeiten musste die Hauptstraße in Petingen komplett gesperrt werden. Weil derzeit auch die Strecke zwischen Niederkerschen und Linger wegen einer Baustelle voll gesperrt ist, kam es im Abendverkehr zu einem erheblichen Rückstau.

Vor Ort weilte der Notarzt aus Esch/Alzette, der Rettungsdienst und zwei Krankenwagen des Einsatzzentrums Petingen/Niederkerschen, die Feuerwehr der Gemeinde Petingen sowie die Polizei.

(L'essentiel)

Deine Meinung