Gewerkschaften – Einstimmig gegen die Rentenreform

Publiziert

GewerkschaftenEinstimmig gegen die Rentenreform

LUXEMBURG – OGBL, LCGB und CGFP lehnen geschlossen die Reformvorschläge der Regierung für die Rentenkasse ab.

«Alle Schlüsselelemente der Reform (…) sind für die drei repräsentativen Gewerkschaften nicht hinnehmbar», heißt es in einer gemeinsamen Mitteilung von OGBL, LCGB und CGFP. Die vereinte Kritik der Gewerkschaften hat die Reformvorschläge der Regierung im Visier: Sie seien nur auf die Ausgaben ausgerichtet. Dies habe zur Folge, dass «die Leistungen für den Großteil der Rentenversicherten geringer werden, wenn die Reform wie geplant in Kraft treten sollte.»

Mitte März hatte Sozialminister Mars Di Bartolomeo (LSAP) die Eckpunkte des neuen Rentensystems vorgestellt. Demnach sollen finanzielle Anreize geschaffen werden, länger zu arbeiten. Wer dazu bereit ist, soll die volle Rentenzahlung erhalten, wer nicht länger als 40 Jahre arbeiten wolle, müsse Einbußen hinnehmen, die bei etwa 15 Prozent liegen könnten, so der Minister.

L'essentiel Online

Deine Meinung