Flughafen Dublin: Einzelne Person reicht 12.272 Lärmbeschwerden innerhalb eines Jahres ein

Publiziert

Flughafen DublinEinzelne Person reicht 12.272 Lärmbeschwerden innerhalb eines Jahres ein

Eine einzelne Person war 2021 für neun von zehn Lärmklagen am Flughafen Dublin verantwortlich. Die Person reichte damit circa 34 Beschwerden täglich ein, obwohl die Anzahl der Flüge wegen der Corona-Pandemie noch immer reduziert ist.

1 / 6
12.272 Lärmbeschwerden hat eine einzelne Person am Flughafen Dublin im Jahr 2021 eingereicht.

12.272 Lärmbeschwerden hat eine einzelne Person am Flughafen Dublin im Jahr 2021 eingereicht.

REUTERS
Dies obwohl die Anzahl an Flügen aufgrund der Corona-Pandemie noch deutlich eingeschränkt war.

Dies obwohl die Anzahl an Flügen aufgrund der Corona-Pandemie noch deutlich eingeschränkt war.

REUTERS
Ohne den unbekannten Beschwerdeführer wären nur 1296 Lärmbeschwerden zusammengekommen.

Ohne den unbekannten Beschwerdeführer wären nur 1296 Lärmbeschwerden zusammengekommen.

REUTERS

Bei der Dublin Airport Authority, welche die Flughäfen in Dublin und Cork in Irland betreibt, gingen im Jahr 2021 gesamthaft 13.569 Lärmbeschwerden ein. Allerdings wären es nur 1296 gewesen, wenn man die Klagen einer einzelnen Person herausrechnet, wie der irische «Independent» berichtet.

34 Klagen täglich trotz Corona-Pandemie

Durchschnittlich 34 Beschwerden täglich hat die unbekannte Person eingereicht. Und das, obwohl die Gesamtzahl der Flugbewegungen am Flughafen Dublin im vergangenen Jahr nur um etwa zehn Prozent gestiegen ist. Der Flugverkehr war noch immer durch den geringeren internationalen Reiseverkehr aufgrund der Covid-19-Pandemie beeinträchtigt.

Die meisten Beschwerden werden von Anwohnerinnen und Anwohnern eingereicht, die in der Nähe des Dubliner Flughafens und in der Flugschneise von Flugzeugen leben. Am häufigsten beziehen sie sich auf den Lärm von Flugzeugen, die den Flughafen Dublin nachts anfliegen. Das Lärm- und Flugspurüberwachungssystem der DAA verfügt über sieben Lärmmessstellen im Norden Dublins. Die Daten zeigen, dass im vergangenen Jahr etwa 97 Prozent der kommerziellen Flüge, die den Flughafen Dublin anflogen, die festgelegten Flugwege beim An- und Abflug einhielten.

Bereits 5276 Beschwerden im Jahr 2022

Da die Zahl der Flüge 2022 wieder annähernd das Niveau von vor der Pandemie erreicht hat, hat dieselbe Person in den ersten drei Monaten dieses Jahres bereits 5276 Beschwerden eingereicht. Dies bedeutet einen Tagesdurchschnitt von 59 Klagen und macht etwa 95 Prozent aller Beschwerden aus, die von der DAA registriert wurden.

Eine Messstation zur Überwachung der Abflüge von der Hauptlandebahn registrierte in der ersten Hälfte des Jahres 2021 nur 160 Fälle, in denen der Fluglärm 80 Dezibel erreichte.

Behörde tritt mit allen Beschwerdeführern in Kontakt

Auf die extreme Menge an Beschwerden angesprochen, lehnte es die DAA ab, dazu Stellung zu nehmen. Jedoch gab die Behörde an, die Flughafenbetreiber hätten sich verpflichtet, mit den Gemeinden in der Umgebung des Flughafens in Fragen des Fluglärms zusammenzuarbeiten. Man reagiere auf jeden einzelnen Beschwerdeführer bezüglich der angesprochenen Probleme.

(L'essentiel/Reto Bollmann)

Deine Meinung

1 Kommentar