Auf Kufen – Eisschnellläufer erreicht fast 100 km/h
Publiziert

Auf KufenEisschnellläufer erreicht fast 100 km/h

Der Speed-Skater Kjeld Nuis hat in Schweden einen Weltrekord auf Schlittschuhen aufgestellt.

Kjeld Nuis schrieb am Mittwoch Geschichte. Der Doppel-Olympiasieger fuhr auf den Kufen so schnell wie noch kein anderer und erreichte eine Höchstgeschwindigkeit von 93 km/h. Der Tempo-Event fand im schwedischen Lulea, Lapland, statt. Auf einer speziell hergerichteten Geraden von 1500 m startete der 28-jährige Niederländer seinen Rekordversuch hinter einem von einem Auto gezogenen Aero-Schild.

«Es war verrückt. Es fühlte sich an, als ob ich meinen Kopf auf der Autobahn aus dem Fenster hinausstreckte. Normalerweise erreiche ich bei den Rennen eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 60 Stundenkilometern», erklärte Nuis, der bei den Olympischen Spielen in Pyeongchang Gold über 1000 und 1500 m gewonnen hat.

«Es war Natureis und dieses ist halt etwas holprig. Deine Skates vibrieren stärker und das war doch sehr aufregend; mehr als ich gedacht habe. Diese Geschwindigkeit ist dann doch schwer zu kontrollieren.»

(L'essentiel/dmo/sda)

Deine Meinung