Kreuzfahrt-Albtraum – Eltern zu spät – Schiff legt mit den Kindern ab

Publiziert

Kreuzfahrt-AlbtraumEltern zu spät – Schiff legt mit den Kindern ab

Ein amerikanisches Paar muss mit ansehen, wie ihr Schiff ohne sie ablegt. Schlimmer noch: Ihre Kinder fahren mit!

Eine Kreuzfahrt in der Karibik bedeutet Erholung: Sonne tanken, sich verwöhnen lassen. Nicht so für eine amerikanische Familie, deren Ferien in einem Albtraum endeten. Das Kreuzfahrtschiff Norwegian Breakaway lag in Nassau auf den Bahamas vor Anker und machte sich bereit, Richtung New York abzulegen. Das Problem: Eine Passagierin war noch nicht zurück an Bord, wie die englische «Daily Mail» berichtet.

Die Crew machte die Familie der Frau ausfindig, doch auch diese wusste nicht, wo sie sich aufhielt und wann sie zurück sein würde. Zunächst verschob das Schiff die Abfahrt um eine halbe Stunde. Weil die Passagierin da immer noch nicht aufgetaucht war, ging ihr Ehemann mit ihren Reisedokumenten von Bord, um sie zu suchen.

Die Kinder der Familie blieben derweil zurück und wurden von Verwandten in Obhut genommen. schließlich sah die Crew des Schiffes keine Möglichkeit, noch länger zu warten und legte vom Hafen ab – just in dem Moment, als das Paar mit einem Buggy angerast kam und verzweifelt versuchte, noch an Bord zu gelangen.

Wenig Verständnis für die Frau

Mehrere Passagiere filmten die Szene vom Deck des ablegenden Schiffes aus. Die Bilder zeigen die Frau, wie sie dem Schiff nachrennt, winkt und schließlich auf die Knie sinkt und die Hände vor das Gesicht schlägt – sie kam zu spät, das Schiff samt ihren Kindern war schon auf dem Weg nach New York.

Die Norwegian Cruise Line, der Anbieter der Kreuzfahrt, half laut «Daily Mail» dem zurückgelassenen Paar dabei, Unterkunft und Transport nach New York zu organisieren, wo die Familie nach Ankunft des Schiffs am 24. April wiedervereint wurde. Andere Passagiere der Kreuzfahrt sagten zur britischen Zeitung, die Kinder seien während der Fahrt von Verwandten betreut worden.

Warum die Frau die Abfahrt verpasst hatte, ist nicht bekannt. In den Kommentaren auf Youtube kommt sie allerdings nicht gut weg. «Es wird einem wieder und wieder gesagt, dass man rechtzeitig zurück an Bord des Schiffes sein muss. Man kann doch nicht die Crew dafür beschimpfen, dass sie sich an ihren Fahrplan hält!», schreibt jemand. Ein anderer Kommentator meint: «Es will mir nicht in den Kopf, wieso die Familie nicht zusammengeblieben ist.»

(L'essentiel/ofi)

Deine Meinung