Kultsendung gerettet – Endlich wieder abspacen!

Publiziert

Kultsendung gerettetEndlich wieder abspacen!

Ihr könnt aufatmen, liebe Weltall-Fans: Die populäre Nachtsendung «Space Night» kommt nach Protesten zurück ins deutsche Fernsehen.

Die gute Nachricht für Möchtegern-Astronauten und Nachtmenschen kam via Twitter: «Space Night» werde fortgesetzt. Auf der Website des Bayerischen Rundfunks folgte unter dem Titel «Return of Space Night» die Bestätigung. Ab dem 25. Februar werde sie wieder auf BR-alpha ausgestrahlt.

Vielen Fernsehzuschauern im deutschsprachigen Raum dürfte «Space Night» ein Begriff sein. In der seit 1994 ausgestrahlten Nachtsendung laufen Weltraumvideos, die mit sphärischer Musik unterlegt sind. Die Filmaufnahmen stammen von der NASA und der europäischen Organisation für Weltraumfahrt, ESA.

Shitstorm der Weltraumfans

Anfang Januar war plötzlich Schluss. Der Bayerische Rundfunk zog den Stecker. Grund waren die gestiegenen Urheberrechtsgebühren, die für den Weltraum-Sound zu bezahlen waren. Dies habe die Produktionskosten für die Sendung deutlich erhöht, hieß es. Jährlich sei von einem niedrigen siebenstelligen Betrag nur für die Musikrechte auszugehen.

Die Absetzung löste einen veritablen Shitstorm aus im Internet. «Space-Night»-Fans protestierten lauthals. Netzaktivisten sammelten Vorschläge, wie die Sendung mit lizenzfreier Musik gerettet werden könnte. Wie «Spiegel Online» berichtete, wurde auch der Einsatz des Rundfunk-Orchesters erwägt.

Einigung erzielt

Die Vorschläge der Internet-Gemeinde wollte der Bayerische Rundfunk prüfen, laut Medienmitteilung sind aber die Verhandlungen mit den Musik-Rechteinhabern erfolgreich verlaufen.

Unabhängig davon hatte der öffentlich-rechtliche Sender angekündigt, dass ein neues Konzept für die Sendung erarbeitet werde. Vorläufig werden nun die alten Sendungen wiederholt, ab Herbst 2013 gibt es neue.

Den «Space-Night»-Fans fällt in jedem Fall ein Stein vom Herzen. Die «Süddeutsche Zeitung» beschrieb die Wirkung der Sendung wie folgt: «Gesättigt von den wunderschönen Bildern fallen die Augen irgendwann ganz von alleine zu. Sie schweben zurück ins Bett und träumen von einem Planeten, den Sie am liebsten erobern würden. Gleich morgen!»

(L'essentiel Online/dsc)

Deine Meinung