Dr Sex – «Er flippte total aus und beschimpfte mich!»

Publiziert

Dr Sex«Er flippte total aus und beschimpfte mich!»

Martha konnte sich eine Beziehung vorstellen mit dem Mann, den sie vor kurzem kennenlernte. Aber dann kam alles anders. Wars das?

Hinter aufbrausenden Gefühlsregungen kann sich eine große Unsicherheit verbergen.

Hinter aufbrausenden Gefühlsregungen kann sich eine große Unsicherheit verbergen.

Frage von Martha (51) an Dr Sex: Ich lernte neulich bei einer Bekannten einen alleinstehenden Mann kennen. Wir haben beide eine schwierige Beziehung hinter uns. Nach der ersten Begegnung begann er, mir dauernd extrem süße Liebesnachrichten zu schicken, und erwartete dies auch von mir. Da ich es nicht tat, reagierte er beleidigt und glaubte, ich würde ihn gar nicht mögen.

Später trafen wir uns dann persönlich. Er war mir sympathisch und ich begann mir eine tolle Freundschaft vorzustellen. Aber nach einer Stunde wurde er plötzlich nervös, wandte sich von mir ab und ging. Danach schrieb er mir böse Nachrichten, ich hätte kein Interesse an ihm gezeigt und würde wohl denken, dass er nur Sex wolle.

Meine Absicht war aber eine ganz andere. Ich wollte ihn zuerst richtig kennen lernen und schauen, ob wir zusammenpassen, damit nicht alles in einer Enttäuschung endet. Als ich um ein Treffen für eine Aussprache bat, flippte er total aus und beschimpfte und beleidigte mich aufs Hässlichste. Erschrocken ließ ich die Sache seither ruhen. Trotzdem habe ich das Bedürfnis, mich noch einmal bei ihm zu melden? Soll ich das tun?

Antwort von Dr Sex

Liebe Martha

Ob es Sinn macht, dass du dich erneut bei diesem Mann meldest, oder ob du es besser sein lässt, musst du selber entscheiden. So oder so scheint mir aber wichtig, zu klären, was deine Motivation ist, um das eine zu tun beziehungsweise das andere zu lassen und nicht einfach spontan aus dem Bauch heraus zu handeln.

Offensichtlich ist der Mann ziemlich emotional und ich vermute, dass sich hinter seinen aufbrausenden Gefühlsregungen eine große Unsicherheit verbirgt. Dies lässt sich auch aus seinen von dir beschriebenen Äußerungen schließen. Er scheint dich mit der verinnerlichten Kritikerin zu verwechseln, durch deren Augen er sich selbst ständig beobachtet.

Solange er sich dieser psychischen Figur nicht bewusst ist und daher nicht erkennen kann, dass er einen unbewussten Teil seiner selbst auf dich projiziert, dürfte es schwierig, wenn nicht gar unmöglich sein, mit diesem Mann eine Beziehung führen, die – deinem Wunsch entsprechend – nicht in einer Enttäuschung endet.

Über die Gründe seines Verhaltens lässt sich nur spekulieren. Wahrscheinlich ist, dass seine letzte Beziehung, die du als schwierig beschreibst, eine zentrale Rolle spielt. Aber auch diese dürfte letztlich nur ein Spiegel gewesen sein von ungelösten Problemen, die er schon sehr viel länger mit sich herumschleppt.

Noch bist du in diese – seine – Geschichte nicht oder nur sehr am Rand verwickelt. Noch einmal: Überlege dir gut, was du tust, denn helfen kannst du diesem Menschen nicht. Wenn er etwas verändern will, muss er das schon selber tun. Und da es sich, wie beschrieben, wohl um alte Geschichten handelt, wäre es wohl sinnvoll für ihn, sich dafür fachliche Unterstützung zu organisieren. Alles Gute!

(L'essentiel/wer)

Bruno Wermuth ist Sexualberater und -pädagoge. Als «Dr. Sex» beantwortet er Fragen der L'essentiel- und 20 Minuten-Leser zur schönsten Nebensache der Welt.

Hast auch Du eine Frage?

Nutze die Möglichkeit, Dich zu Deinem Anliegen rund um Liebe, Sex und Beziehung von einem Fachmann beraten zu lassen. Schicke Deine Frage per E-Mail an dr.sex@lessentiel.lu.

Antworten, die auch für andere LeserInnen von Interesse sein könnten, werden in dieser Rubrik veröffentlicht. Aus Gründen des Datenschutzes werden die Namen und die Altersangaben von der Redaktion abgeändert. Wir bitten um Verständnis, dass nicht jede Frage beantwortet werden kann.

Community-Push

Du willst nie wieder spannende Umfragen zu aktuellen Themen, lustige Leser-Fotos, die neuste Beratung von Dr. Sex, knifflige Quiz oder Neuigkeiten aus dem Netz verpassen? Dann abonniere unseren Community-Push in der App!

Social Media

Du findest uns übrigens auch auf Facebook, Instagram und Twitter!

Deine Meinung