Randale auf Mallorca – «Er ging mit einem Besenstiel auf uns los»

Publiziert

Randale auf Mallorca«Er ging mit einem Besenstiel auf uns los»

Nachdem Ex-Radprofi Jan Ullrich auf Til Schweigers Garten randaliert hatte, wurde er dem Richter vorgeführt. Der Schauspieler spricht nun über den Vorfall.

Der ehemalige Radprofi Jan Ullrich ist auf Mallorca auf das Anwesen von Schauspieler Til Schweiger vorgedrungen und hat dort randaliert, wie «Bild» berichtet. Die Polizei verhaftete Ullrich und führte ihn in Handschellen ab. Er wurde einem Richter vorgeführt und anschließend unter Auflagen wieder freigelassen, wie ein Justizsprecher sagte.

Der «Bild am Sonntag» schilderte Schweiger den Vorfall: «Er kam übers Tor, was wir nicht gesehen haben, weil wir im Poolhäuschen ein Musikvideo angesehen haben. Er ging sofort mit einem Besenstiel auf einen Freund von mir los. Ich habe die Polizei gerufen. Die kam dann auch, hat ihn in Handschellen abgeführt.» Bevor die Polizei eingetroffen sei, habe er zu Ulrich gesagt: «Von jetzt an bist du nicht mehr mein Freund.»

«Er war aggressiv»

Er kenne Jan, «seit er vor zwei Jahren nebenan eingezogen ist», so Schweiger. «Mein Tor war immer offen.» Doch dann habe sich dieser verändert, sei regelrecht abgestürzt. Seine Freunde und er hätten oft auf ihn eingeredet, er müsse einen Entzug machen.

Ein Augenzeuge erzählt, das Jan Ullrich desorientiert wirkte. «Er war aggressiv und wollte unbedingt in den Garten von Til, obwohl er ihm schon vor Tagen den Zutritt verboten hatten, weil er sich so merkwürdig benahm.»

Unfall mit 1,8 Promille intus

Für europaweite Schlagzeilen sorgte Ullrich zuletzt aber weniger mit seinem Wegzug aus der Schweiz, sondern mit einem Unfall, den er 2014 laut Anklage mit 1,8 Promille intus und mit 139 km/h auf einer 80er-Strecke in Mattwil TG verursachte. Dort krachte er auf ein an der Kreuzung haltendes Auto. Dieses überschlug sich und kam auf der gegenüberliegenden Wiese zum Stillstand.

Ullrich fuhr mit rund 40 km/h weiter über die Kreuzung und kollidierte noch frontal mit einem korrekt entgegenkommenden Auto. Es entstand Sachschaden von rund 70.000 Euro. Zwei Personen wurden verletzt.

Das Gericht verurteilte Ullrich zu einer bedingten Freiheitsstrafe von 21 Monaten und einer Strafe von 10.000 Euro. Seit 2016 lebt Ullrich auf Mallorca, zuvor war er in der Schweiz ansässig. Der Deutsche gewann 1997 die Tour de France.

(L'essentiel/fur)

Deine Meinung