Attentäter von Nizza – Er raste in die Menge, stieg aus und schoss

Publiziert

Attentäter von NizzaEr raste in die Menge, stieg aus und schoss

Laut «Nice Matin» soll der Täter ein Franzose mit tunesischen Wurzeln gewesen sein. Der 31-Jährige hatte sein Fahrzeug mit Waffen und Granaten beladen.

Auch die Nachrichtenagentur AFP vermeldet, dass nach der tödlichen Lkw-Attacke von Nizza im Tatfahrzeug die Ausweispapiere eines Franko-Tunesiers gefunden worden seien. Die Papiere würden einem 31-jährigen in Nizza gemeldeten Mann gehören, heiße es aus Polizeikreisen. «Die Identifizierung des Lkw-Fahrers dauert noch an», hieß es aus den Kreisen weiter. Der 31-Jährige sei bereit gewesen auf die Menge zu schießen. Sein Fahrzeug war mit Granaten und Waffen beladen.

Berichte, wonach in dem Lastwagen des mutmaßlichen Attentäters ein Personalausweis gefunden wurde, wollte Frankreichs Innenminister Bernard Cazeneuve zunächst nicht bestätigen. Es werde aber an der Identifizierung des Kriminellen gearbeitet, sagte er. Der Verdächtige war von der Polizei erschossen worden, nachdem er in Nizza während der Feier zum Nationalfeiertag einen Lastwagen in eine Menschenmenge gelenkt haben soll.

Polizei hat Täter erschossen

Ein in Nizza ansässiger Augenzeuge, Wassim Bouhlel, schilderte der Nachrichtenagentur AP, der Lastwagenfahrer sei mit einer Waffe ausgestiegen, nachdem er in die Menge gerast sei. Dann habe er angefangen zu schießen. Die Polizei erwiderte das Feuer und erschoss den Täter.

– Media Watcher (@MediaWatcher_) 14. Juli 2016

(L'essentiel/cpm/afp)

Deine Meinung