Gordon Henderson: «Er stürzte kopfvoran in die Tiefe, ohne ein Geräusch von sich zu geben»

Publiziert

Gordon Henderson«Er stürzte kopfvoran in die Tiefe, ohne ein Geräusch von sich zu geben»

Gordon Henderson, ein Kommandeur der britischen Royal Air Force, wird im Karakorum-Gebirge vermisst. Laut einem Bergführer stürzte der Brite tausend Meter in die Tiefe.

von
Konstantin Furrer
1 / 5
Gordon Henderson wollte den Broad Peak besteigen.

Gordon Henderson wollte den Broad Peak besteigen.

RAF
Er wird seit seinem Aufstieg auf den 8051 Meter hohen Berg vermisst.

Er wird seit seinem Aufstieg auf den 8051 Meter hohen Berg vermisst.

RAF
Der Broad Peak ist der zwölfthöchste Gipfel der Welt.

Der Broad Peak ist der zwölfthöchste Gipfel der Welt.

imago images/Colin Monteath

Innerhalb von einer Woche sind drei Bergsteiger im Karakorum-Gebirge ums Leben gekommen. Am Donnerstag bestätigte das australische Außenministerium den Todesfall von Matthew Eakin. Der erfahrene Bergsteiger kam am K2 ums Leben. Zudem sei die Leiche des kanadischen Begleiters des Australiers von Suchteams gesichtet worden, teilte der pakistanische Alpenclub mit.

Ein weiterer Bergsteiger, der Brite Gordon Henderson, gilt seit seinem Aufstieg am 19. Juli auf den 8051 Meter hohen Broad Peak als vermisst. Nun berichtet Francois Cazzanelli, ein italienischer Bergführer, er habe gesehen, wie der zweifache Vater Henderson in die Tiefe stürzte.

Gleichgewicht verloren

Das Unglück hatte sich laut Cazzanelli bereits am 19. Juli ereignet. Henderson sei nur wenige Meter unterhalb des Gipfels gewesen, als er den Halt verlor und rund tausend Meter in die Tiefe stürzte. «Er trug einen Rucksack, wie ich», sagt Cazzanelli zur britischen Tageszeitung «The Telegraph».

«Er hat sich umgedreht und wollte weiterklettern, als sein Rucksack gegen die Felswand schlug.» Dadurch habe Henderson das Gleichgewicht verloren. «Er rutschte einen Moment vor, dann fiel er kopfvoran in die Tiefe. Er verschwand, ohne zu schreien, er gab keinen Ton von sich.» Cazzanelli blieb wie gelähmt stehen: «Ich war sprachlos», sagte er.

Mit der Royal Air Force unterwegs

Im Basislager informiert Cazzanelli die Kollegen von Henderson über das Unglück. Gordon Henderson war ein Kommandeur der britischen Royal Air Force. Er war mit dem Alpinismus-Verband der britischen Royal Air Force unterwegs. Der Broad Peak ist der zwölfthöchste Gipfel der Welt. Er liegt neben dem K2, der als gefährlichster Berg der Welt gilt.

Deine Meinung

0 Kommentare