«Hey Arnold!» – Er war einmal ein Footballschädel

Publiziert

«Hey Arnold!»Er war einmal ein Footballschädel

Die Stimme der Nickelodeon-Serie «Hey Arnold!» ist erwachsen geworden. Mit seinem Comic-Alter-Ego hat dieser Schönling so gar nichts mehr am Hut.

«Was läuft, Footballschädel?» Alle, die in den Neunzigerjahren Nickelodeon geschaut haben, wissen, von wem wir hier reden. Richtig, von «Hey Arnold!», dem Comic-Jungen mit der eigenartigen Kopfform, der uns an seinem Leben teilhaben ließ.

Jetzt hat das Internet jemanden ausgegraben, der «Hey Arnold!» auch 2015 wieder in den Fokus der Aufmerksamkeit rückt: Die originale Stimme von Arnold, aus der allerersten Staffel der Serie. Und siehe da: Aus der unschuldigen Jungsstimme ist ein bärtiger Mann geworden, der die Herzen der weiblichen «Hey Arnold!»-Fans zum Schmelzen bringt.

Lieber singen statt reden

Lane Toran heißt der junge Mann, der in den Neunzigerjahren Arnold seine Stimme lieh – bis zum Stimmbruch. Neben «Hey Arnold!» hörte man seine Stimme auch in «Disneys Große Pause» oder in der Nickelodeon-Show «Aaahh!!! Monster».

Heute arbeitet Toran mehrheitlich als Musiker und Produzent. So ist er zum Beispiel für den Titelsong zu der MTV-Show «My Super Sweet 16» verantwortlich, der von Hilary Duff eingesungen wurde. Auch der Song «Inner Strength», der auf Duffs erstem Album «Metamorphosis» zu finden ist, stammt aus der Feder von Lane Toran.

Übrigens soll «Hey Arnold!» zu einem TV-Film werden. Die Macher der Show seien gerade dabei, die Details zu besprechen, verrät Variety.com.

So klang Lane Toran anno 1996:

(L'essentiel/ink)

Deine Meinung