In Luxemburg – Ermittlungen gegen ehemaligen Finanzbeamten

Publiziert

In LuxemburgErmittlungen gegen ehemaligen Finanzbeamten

ESCH/ALZETTE – Gegen ein ehemaligen leitenden Finanzbeamten wird einem Bericht von «Reporter.lu» zufolge wegen Vorteilsannahme ermittelt.

Der Finanzbeamte soll zudem die Buchhaltung des Steuerpflichtigen geführt haben.

Der Finanzbeamte soll zudem die Buchhaltung des Steuerpflichtigen geführt haben.

Gegen einen ehemaligen Finanzbeamten in leitender Funktion wird derzeit ermittelt. Wie aus einem Bericht von Reporter.lu hervorgeht, wird dieser verdächtigt, einen Unternehmer bevorzugt behandelt zu haben.

Dem Bericht zufolge soll der ehemalige Stellvertreter des «bureau d’imposition Esch 3», der inzwischen im Ruhestand sei, einen Gewerbetreibenden besteuert haben, ohne den Unternehmensgewinn berücksichtigt zu haben. Außerdem hätte er parallel zu seiner Haupttätigkeit gegen Entgelt die Buchhaltung dieses Steuerpflichtigen geführt.

Das mögliche Fehlverhalten geht dem Bericht zufolge auf das Jahr 2018 zurück und sei von einem seiner Kollegen gemeldet worden. Ein Disziplinarverfahren und eine gerichtliche Untersuchung seien eingeleitet worden, die Untersuchung aber noch nicht abgeschlossen.

(L'essentiel)

Deine Meinung