Brand in Flüchtlingsheim – Ermittlungen wegen versuchten Mordes

Publiziert

Brand in FlüchtlingsheimErmittlungen wegen versuchten Mordes

HERXHEIM - Gleich zwei Brände in Flüchtlingsunterkünften können wohl kein Zufall sein. Nun ermittelt die Polizei wegen möglicher Brandstiftung.

Brandstiftung in Herxheim? Die Polizei ermittelt nun.

Brandstiftung in Herxheim? Die Polizei ermittelt nun.

DPA/Arne Dedert

Nach dem zweiten Brand in einer Flüchtlingsunterkunft im pfälzischen Herxheim innerhalb weniger Tage ermittelt die Staatsanwaltschaft Landau wegen versuchten Mordes. Das berichteten die Ermittler am Donnerstag bei einer Pressekonferenz in Herxheim. Nach Angaben der Polizei ist Brandstiftung nicht ausgeschlossen. Das Feuer war in der Nacht in einem Tribünengebäude eines Stadions ausgebrochen, in dem neun Flüchtlinge untergebracht waren. Sie blieben laut Polizei unverletzt.

In Herxheim war bereits Ende vergangener Woche ein Brandanschlag auf eine geplante Asylbewerberunterkunft verübt worden. Ein Kanister war damals in Flammen aufgegangen, Decke und Bodenbelag waren leicht verschmort worden.

(L'essentiel/dpa)

Deine Meinung