Historischer Sieg in Virginia – Erste Transgender-Politikerin im Parlament

Publiziert

Historischer Sieg in VirginiaErste Transgender-Politikerin im Parlament

Die Wähler von Virginia haben am Dienstag zum ersten Mal in der Geschichte eine Transgender-Kandidatin ins Abgeordnetenhaus gewählt.

Die Demokratin Danica Roem wurde als erster Transgender ins Delegiertenhaus gewählt.

Die Demokratin Danica Roem wurde als erster Transgender ins Delegiertenhaus gewählt.

Reuters

Die Demokratin Danica Roem (33) wird in die Geschichte eingehen: Die Journalistin besiegte im 13. Distrikt im Bundesstaat Virginia den republikanischen Politiker Bob Marshall (73), der in den vergangenen 26 Jahren dreizehn Mal gewählt worden war und als erzkonservativ und homophob (wie er sich selbst bezeichnete) gilt. Roem ist damit die erste Transgender-Kandidatin, die in ein Abgeordnetenhaus einziehen darf.

«Heute Abend haben die Wähler einen klugen, lösungsorientierten Trans-Kandidaten einem spaltenden Anti-LGBTQ-Demagogen vorgezogen – eine kraftvolle Botschaft an die Anti-Transgender-Gesetzgeber im ganzen Land», freut sich Aisha C. Moodie-Mills, Präsidentin des «Victory Funds», ein politisches Komitee, das sich für eine Erhöhung der Anzahl von LGBTQ-Politikern («Lesbian, Gay, Bisexual und Transgender») auf allen Regierungsebenen einsetzt.

Die 33-jährige Roem ist die erste offen lebende Transgender-Person, die in den USA als solche in eine Regierung gewählt wurde.

2013 hatte die in Virginia geborene Politikerin, die ein Stiefkind großzieht, ihr Coming-Out als Transsexuelle. Außerdem singt Roem in einer Metal-Band namens "Cab Ride Home".

(L'essentiel/ek)

Das Abgeordnetenhaus von Virginia ist das Unterhaus der Virginia General Assembly, der Legislative des US-Bundesstaates Virginia. Die Abgeordneten werden jeweils für zweijährige Amtszeiten gewählt.

Deine Meinung