Darmseuche – Erstmals Kind an Ehec gestorben
Publiziert

DarmseucheErstmals Kind an Ehec gestorben

Ein zweijähriger Junge aus dem niedersächsischen Celle starb am Dienstag an den Folgen des hämolytisch-urämischen Syndroms (HUS).

Zum ersten Mal ist in Deutschland ein Kind an dem gefährlichen Darmkeim Ehec gestorben. Ein zweijähriger Junge aus dem niedersächsischen Celle starb am Dienstag an den Folgen des hämolytisch-urämischen Syndroms (HUS), sagte ein Sprecher des Landkreises der Nachrichtenagentur dpa. Bislang war das jüngste vom Robert Koch -Institut (RKI) registrierte Opfer in Deutschland 20 Jahre alt. Damit steigt die Zahl der Toten in Deutschland auf 35 Personen.

Wie der Celler Amtsarzt Carsten Bauer der «Celleschen Zeitung» bestätigte, starb das Kleinkind am frühen Morgen infolge von Nierenversagen und einer Auflösung von roten Blutkörperchen. In der Familie seien zudem der zehnjährige Bruder und der Vater an EHEC erkrankt. Diese sind inzwischen aber nach Angaben des Amtsarztes bereits wieder auf dem Weg der Besserung. Wie sich die Familie angesteckt hat, war zunächst noch unklar.

(L'essentiel online/dpa)

Leichte Entspannung auf dem Gemüsemarkt

Nach der EHEC-Entwarnung für Tomaten, Gurken und Salat steigt die Nachfrage nach Gemüse in Deutschland wieder an. Auf dem Gemüsemarkt sei eine leichte Entspannung festzustellen, teilte der Deutsche Bauernverband (DBV) am Dienstag in Berlin mit. Auch bei den Direktvermarktern auf den Wochenmärkten und in Hofläden im Norden Deutschlands normalisierte sich die Lage, sagte Klaus Dahmke vom Bauernverband Schleswig-Holstein. (dpa)

Deine Meinung