Europacup – Escher Handballer spielen in neutraler Halle

Publiziert

EuropacupEscher Handballer spielen in neutraler Halle

ESCH/ALZETTE – Handball Esch wird seine Erstrunden-Begegnung in der EHF European League gegen den Schweizer Club Pfadi Winterthur in Deutschland bestreiten.

Handball Esch (in Weiß) spielt die Europacup-Partie in Deutschland.

Handball Esch (in Weiß) spielt die Europacup-Partie in Deutschland.

Marcel Nickels

Die Schweizer Corona-Regeln standen der Partie der Handballer aus Esch gegen Pfadi Winterthur im Weg. Jetzt haben beide Vereine einen Weg gefunden, wie das Spiel der ersten Runde der EHF European League dennoch stattfinden kann. Die Luxemburger Spieler hätten in der Schweiz zunächst in Quarantäne gemusst, weshalb man jetzt einen anderen Spielort in Deutschland gefunden hat.

Die Teams aus Luxemburg und der Schweiz werden jetzt im hessischen Kassel aufeinander treffen und in einem einzigen Spiel den Sieger der ersten Runde ermitteln. Mit dieser Vereinbarung der Clubs können beide Teams leben.

Das Spiel findet am Sonntag, dem 6. September, um 12.30 Uhr statt. Am gleichen Ort findet ein weiteres Spiel desselben Wettbewerbs zwischen Melsungen (Deutschland) und Bjerringbro-Silkeborg (Dänemark) statt. Zuschauer werden bei beiden Begegnungen nicht zugelassen sein.

(jg/L'essentiel)

Deine Meinung